Tatyana Ryzhkova / Foto: Sandra Neumann

Wolfsburg Events

Samstag, 2. Dezember 2017, Beginn 19 Uhr, im Planetarium Wolfsburg
Wolfsburg (WB/Planetarium) - Am Samstag, den 2. Dezember, um 19 Uhr, erlebt das Publikum des Planetarium Wolfsburg einen unvergesslichen Adventsabend mit stimmungsvoller Gitarrenmusik unter dem Sternenhimmel.

In jedem Jahr ist für die Kindergartenkinder und die Detmeroder das Schmücken des Baumes ein wichtiger Termin / Foto: privat

Wolfsburg Events

Detmerode (WB/Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch) - Es sind nur noch wenige Wochen bis Weihnachten und so mancher denkt schon in voller Vorfreude an festliche Stimmung, leckeres Essen und herrlichen Glühwein. Natürlich gehört auch ein schöner Weihnachtsbaum zur Vorweihnachtszeit.

Tag der offenen Tür im Technikzentrum BenzstraßeFreitag, 01.12.2017 von 15 bis ca. 18 Uhr / Foto: WBG

Wolfsburg vor Ort

Freitag, 01.12.2017
Wolfsburg (WB/WBG) - Am Freitag, den 01.12.2017 findet von 15:00 bis ca. 18:00 Uhr ein Tag der offenen Tür im Technikzentrum Wolfsburg, Benzstraße 1 in 38446 Wolfsburg statt.

Mögliche Innenhofsituation der Baugemeinschaft Sonnenfänger. / Visualisierung: AREA, Agentur für räumliche Entwicklungsalternativen

Wolfsburg vor Ort

Gemeinschaftliches Wohnen in den Hellwinkel Terrassen
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Vielfältiger Wohnraum und gelebte Nachbarschaften sind erklärte Ziele des neuen Stadtquartiers Hellwinkel Terrassen. Rund 2.000 Menschen sollen hier letztlich leben und neben einer zentralen Wohnung auch neue Kontakte, Freunde und Gemeinsamkeiten finden.

Foto: Martin Schulz (über dts Nachrichtenagentur)

Politik

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die SPD erwägt jetzt doch eine Regierungsbeteiligung. Das sagte SPD-Chef Martin Schulz am Freitagmittag in Berlin. Eine solche werde jedoch in jedem Fall nur nach einer Mitgliederbefragung möglich sein.

Foto: Gedenkkerzen am Breitscheidplatz (über dts Nachrichtenagentur)

Politik

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz bleibt am Jahrestag des Terroranschlags geschlossen. Das teilten die Veranstalter am Freitag mit. Stattdessen soll bei einer Gedenkveranstaltung ein Mahnmal enthüllt werden.

Foto: Frank-Walter Steinmeier (über dts Nachrichtenagentur)

Politik

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bemühungen um eine Regierungsbildung sollen Anfang nächster Woche in eine neue Runde gehen. Wie die "Bild" in ihrer Samstagausgabe unter Berufung auf das Umfeld des Staatsoberhauptes schreiben wird,

Foto: Siemens (über dts Nachrichtenagentur)

Wirtschaft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Streit um drohende Standortschließungen bei Siemens verwahrt sich der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, gegen pauschale Managerschelte.

Foto: Thyssenkrupp (über dts Nachrichtenagentur)

Wirtschaft

Essen (dts Nachrichtenagentur) - Der Mitgründer des streitbaren Investors Cevian greift Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger frontal an. "Die Strategie hat bisher nicht das geliefert, was man versprochen hat", sagte Förberg dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe).

Foto: Siemens (über dts Nachrichtenagentur)

Wirtschaft

München (dts Nachrichtenagentur) - Siemens-Aufsichtsrat Jürgen Kerner vermisst im Streit um Standortschließungen echte Gesprächsbereitschaft der Konzernleitung. Er erwarte, dass nicht nur Arbeitsdirektorin Janina Kugel, sondern auch Vorstandschef Joe Kaeser

Foto: Matthias Ginter als Spieler beim SC Freiburg (über dts Nachrichtenagentur)

Sport

Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur) - Fußballnationalspieler Matthias Ginter hatte nach zwei Anschlägen und einer konkreten Anschlagsdrohung keine Lust mehr, Fußball zu spielen. Das sagte Ginter dem Magazin der "Süddeutschen Zeitung".

Foto: Jupp Heynckes (über dts Nachrichtenagentur)

Sport

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - In der Champions League hat der FC Bayern München am Abend beim RSC Anderlecht vergleichsweise glücklich mit 2:1 gewonnen. In der ersten Halbzeit behielten die Gastgeber in Brüssel nämlich das Heft noch fest in der Hand

Foto: Pierre-Emerick Aubameyang (BVB) (über dts Nachrichtenagentur)

Sport

Dortmund (dts Nachrichtenagentur) - In der Champions League hat Borussia Dortmund im eigenen Stadion gegen Tottenham mit 1:2 verloren, Leipzig gewann zeitgleich beim AS Monaco mit 4:1. Damit setzt der BVB sein Leistungstief aus den letzten Bundesliga-Spieltagen

Foto: Zwei Männer surfen im Internet (über dts Nachrichtenagentur)

Vermischtes

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Gründer und Chef der United Internet AG (1&1, GMX), Ralph Dommermuth, hält den Vorsprung von US-Plattformen wie Google für nicht mehr einholbar. Deutsche und europäische Digitalunternehmen hätten ihnen "nur in Marktnischen"

Foto: Frau mit Kind (über dts Nachrichtenagentur)

Vermischtes

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Im Jahr 2016 sind in Deutschland 792.000 Kinder lebend geboren worden: Das waren 55.000 Neugeborene oder 7,4 Prozent mehr als im Jahr 2015 (738.000), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Mittwoch mit.

Foto: US-Flagge (über dts Nachrichtenagentur)

Vermischtes

San Francisco (dts Nachrichtenagentur) - Im US-Bundesstaat Kalifornien sind am Dienstagmorgen (Ortszeit) mindestens drei Menschen bei einer Schießerei in einer Grundschule getötet worden. Unter den drei Toten soll sich auch ein Attentäter befinden,

B 1Herzlich willkommen liebe Leser! Hallo liebe Schüler, Eltern, Lehrer und alle, die auf die Welt der Arbeit und Berufe neugierig (geblieben) sind!

Die Ferien sind zu Ende, der Urlaub schon wieder Geschichte, das neue Schuljahr inzwischen überall präsent. Dass Sie von vielen schönen Erinnerungen noch lange zehren können und sich die schulischen wie beruflichen Ziele mit gutem Erfolg realisieren lassen, wünschen wir Ihnen von ganzem Herzen. Mit unseren Beiträgen wollen wir helfen, den Blick auf vielleicht noch unbekannte Alternativen und Themen richten zu können. Was haben Beruf und Charakter miteinander zu tun? Viel mehr als man gemeinhin denkt. Warum ist ein Universitätsstudium zwar immer noch, aber nicht für jeden und nicht für alle beruflichen Ziele die beste Ausbildungsform? Weil es auf die durch die persönlichen Ziele bestimmte Schnittmenge ankommt. Welche Empfehlungen gibt ein Astronaut im Rückblick auf seine Karriere? Halte an deinem Traum fest und verliere dennoch nie die Bodenhaftung. Wie wird man Diplomat, was macht ein Physiker und wer taugt zum Auktionator? Wir haben es für Sie recherchiert, lesen Sie unsere Berichte. Interessiert es Sie, wie eine Ausbildung im Verbund funktioniert, welche Berufe eine auf Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensberatung benötigt oder wie es in einer Steuerberaterkanzlei aussieht? Wir waren dort und berichten darüber. Dazu gibt es viele News und viele Termine. Auf einen sei besonders hingewiesen: am 27. August wird die Wolfsburger Berufsberatung zusammen mit der Volkswagen AG die dualen Studienmöglichkeiten des Automobilbauers vorstellen. Anmeldungen sind bis zum 23. August möglich. Ort, Zeit und Kontaktadresse finden Sie im Terminkalender. Viel Spaß beim Lesen. Wir verabschieden uns bis zum November mit den besten Grüßen!

Ihr Hans-Martin Barthold.

Zum Thema …

uniBolognaUniversitätsstudium: Denktraining statt pseudowissenschaftlicher Berufsausbildung

„Universitäten“, formuliert Philip Kovce das Fazit seiner Bachelorarbeit, „sind seit tausend Jahren ein Erfolgsmodell.“ Aber nicht etwa, ist Kovce überzeugt, weil sie die beste Berufsausbildung versprechen, sondern weil sie zum selbständigen Denken erziehen. Das Mitglied des Think Tank 30 des Club of Rome sollte es beurteilen können. Kovces Fazit: Umso größer die Freiheit der Universitäten in Forschung und Lehre, desto größer ihre Erfolge. Was das mit der Vorbereitung auf den späteren Beruf zu tun hat? Nirgendwo besser als im Studium an einer Universität könne man sein Ideenvermögen, seine Urteilskraft und seinen Gestaltungswillen trainieren, lautet Philip Kovces Antwort. Und vor allem darauf komme es doch im Beruf an! Mehr >

Berufe unter der Lupe …

dtBotschaftDiplomat: Prozessmanager, Netzwerker und Verhandlungsprofi

Um kaum einen Beruf ranken sich so viele Legenden wie um den des Diplomaten. Doch der berufliche Alltag stimmt mit diesen Klischees nur selten überein. Natürlich gehören auch Cocktailempfänge, das Glas Sekt und viel Small Talk zum Job. Selbstverständlich geht es bei allen Verhandlungen auch um die Gesichtswahrung der Gesprächspartner. Und ohne Frage müssen Diplomaten nicht nur klug und gebildet, sondern vor allem loyal sein. Denn politische Beziehungen gestalten, heißt als Wichtigstes, miteinander reden. Je öfter und intensiver umso besser. Bei genauem Hinsehen sind Diplomaten aber zu allererst Verwaltungsbeamte. Ihr Job ist es, die Interessen Deutschlands gegenüber anderen Staaten und internationalen Organisationen zu vertreten. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, für die es mehr braucht als nur gute Umgangsformen und das Beherrschen möglichst vieler Sprachen. Mehr >

Ulbrichtkugel PTBPhysiker: Die Zukunftsspezialisten

Die Physik erfüllt nahezu alle Wünsche junger Berufswähler – im Idealfall sogar alle zugleich. Sie ist interdisziplinär, sie verbindet die Grundlagenforschung mit praxisnaher Anwendung, sie ermöglicht ganzheitliches Denken, ist umweltbezogen, besitzt einen internationalen Fokus und bietet überdurchschnittlich breite berufliche Einsatzmöglichkeiten. Wenn da nur nicht die Mathematik wäre. Zwar ist sie nur Handwerkszeug, aber eben doch eines, ohne das in der Physik nichts geht. Im Studium wie im späteren Beruf müssen Physiker deshalb den Willen entwickeln, dicke Bretter bohren zu wollen. Beharrlichkeit avanciert somit zu den wichtigsten Charakterstärken von Physikern. Doch die Mühe lohnt sich. Mehr als jeder dritte Physiker erobert in seiner Karriere früher oder später eine Führungs- oder Aufsichtsfunktion. Auf so viel Erfolg können nur wenige Berufsgruppen verweisen. Auch künftig? „Wissen ist der Rohstoff der Zukunft“, formuliert es Lutz Schröter, „physikalisches Wissen ganz besonders.“ Im Automobilbau, bei den Supraleitern, in der Gleichstromtechnik, nirgendwo geht es ohne Physiker. Mehr >

auktionshammerAuktionator: „Zum ersten, zum zweiten und … zum dritten“

Wenn sie den Hammer fallen lassen, sind das Bietergefecht zu Ende und der Verkauf besiegelt. Manchmal gibt es den Zuschlag schon nach wenigen Minuten und nur ein paar Euro über dem Ausrufepreis. Gar nicht selten aber wiegt das Geschehen hin und her und steht am Ende ein mehrstelliger Millionenbetrag. Dennoch hat diesen Beruf kaum jemand auf der Liste seiner Ausbildungsalternativen. Was sich als angemessen erweist. Denn für Anfänger ist der Beruf des Versteigerers tatsächlich nicht geeignet. Ein Unglück aber ist es ebenfalls nicht. Der Auktionator entpuppt sich schließlich als ein Beruf ohne Ausbildungsverordnung und für die meisten als zweite Karriere. Wer nun allerdings meint, das könne jeder aus dem Ärmel schütteln, irrt. Versteigerungen zu leiten, bedarf es vielfältiger Begabungen und Kompetenzen - gleich ob der Auktionator Gegenstände des täglichen Bedarfs, Maschinen, ganze technische Anlagen, Musikinstrumente, Bilder und Skulpturen oder auch nur immaterielle Rechte ausruft. Mehr >

Talk about Job – Gespräch über Beruf und Karriere mit …

ThomasReiterThomas Reiter: Eine überirdische Karriere

Er träumte schon als kleiner Junge von weit entfernten Planeten und Galaxien. Und wie es wäre, sie zu betreten. Er gab diesen Traum nie auf. Er wurde einer von bisher nur elf und in der Reihenfolge der achte deutsche Astronaut. Außer ihm nahm lediglich noch Ulf Merbold an mehreren Raumflugmissionen teil. Länger als er hielt sich noch kein anderer Deutscher im All auf. So viele Superlative, so viel Erfolg! Thomas Reiter kennt die Perspektive von ganz oben, geographisch wie karrieremäßig. Das hat ihn selbstbewusst gemacht, doch immer blieb er mit beiden Füßen auf dem Boden. Abgehoben hat er stets nur mit dem Flugzeug oder dem Raumschiff. Und wer mit ihm spricht, erlebt einen (Fach-)Mann, der sich kein X für ein U vormachen lässt, gleichwohl stets bescheiden bleibt. Mehr >

Unternehmen aus der Bewerberperspektive …

bienertkleinpartnerSteuerberatungsgesellschaft Bienert, Klein und Partner: Die Steuerprofis

Sechs Steuerberater, dazu dreißig Steuerfachangestellte, Steuerfachwirte und Bilanzbuchhalter arbeiten in der Steuerberatungsgesellschaft Bienert, Klein und Partner. Die Zahl der Beschäftigten, die Verteilung ihrer beruflichen Qualifikationen sowie die dezentrale Organisationsstruktur auf drei Geschäftsstellen sind durchaus typisch für die Branche der Steuerfachleute. Gleiches gilt für das Herkommen ihrer Mandanten, mehrheitlich Mittelständler, Handwerker und Selbständige quer über alle Wirtschaftsbereiche hinweg. Langeweile ist deshalb nicht zu befürchten. Immerhin verlangt die Klientel gleichermaßen fachliche Kompetenz wie persönliche Integrität, weshalb beides zu den wichtigsten Einstellungsvoraussetzungen avanciert. Aber warum gerade Bienert, Klein und Partner? „Weil wir über kontinuierliche Ausbildungserfahrungen verfügen“, sagt Steuerberater Klein. „Und weil das in unserer Branche nicht überall die Regel ist.“ Mehr >

ALUAusbildungsverbund Lüneburg: Die Schwarmintelligenz nutzen

Vor vielen Jahren als Nothilfe für Engpässe beim Lehrstellenangebot gestartet, entwickelt er sich inzwischen zum interessanten Zukunftsmodell. Der (überbetriebliche) Ausbildungsverbund Lüneburg, kurz ALÜ genannt, überwindet die Grenzen der immer weiter voranschreitenden unternehmerischen Spezialisierung. Die macht es vielen Betrieben zunehmend schwerer, die Ausbildung ihres beruflichen Nachwuchses sicher zu stellen. Immerhin verlangen die Ausbildungsverordnungen eine berufsfeldbreite Wissensvermittlung. Der Ausbildungsverbund Lüneburg koordiniert deshalb die Ausbildung unter dem Dach mehrerer Unternehmen. Das hat Vorteile auch für die Azubis. Sie erleben die betriebliche Wirklichkeit gleich mehrfach. Zwar nicht immer, aber immer öfter bestätigt sich, doppelt hält besser. Mehr >

faulturmAGIMUS GmbH: Die Vorausdenker

Bei Ehepaaren wäre es die Silberne Hochzeit, bei AGIMUS ist es ein Firmenjubiläum. 25 Jahre bereits berät man Kunden in Sachen Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Die Mitarbeiterstruktur wird dominiert von Naturwissenschaftlern und Ingenieuren, besonders gerne gesehen Umweltingenieure. Aber auch zwei Juristinnen gehören dazu. Die sind inzwischen unverzichtbar. Denn kaum ein Bereich ist rechtlich so dynamisch wie der des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht mindestens ein neues Gesetz oder eine neue Verordnung erlassen werden. Für einen Job bei AGIMUS benötigt man profundes Fachwissen und den Blick über den Tellerrand hinaus, denn alle Geschäftsbereiche bearbeiten klassische Querschnittsthemen. Wer nicht nur irgendwelche to-do-Listen abarbeiten will, sollte sich das Unternehmen genauer anschauen. Mehr >

Bericht über …

arvedFuchsBerufseignung: Eine Frage des Charakters?

Was hat beruflicher Erfolg mit dem Charakter eines Menschen zu tun? Viel, sehr viel sogar, ist die an der Universität Kassel lehrende Psychologin Claudia Harzer überzeugt. Und die tägliche Erfahrung bestätigt es. Manager, die nicht entscheiden und nicht führen wollen, sind für Unternehmen wie Mitarbeiter ein Elend. Pfarrer, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, diskreditieren die Botschaft ihres Arbeitgebers und sorgen so für leere Kirchen. Schauspieler, die nur ein makelloses Äußeres anbieten, aber unfähig zur Darstellung von Gefühlen sind, werden nie den Schlüssel zu den Herzen ihrer Zuschauer finden. Ärzte, denen die Empathie zu ihren Patienten abgeht, haben ihren Beruf verfehlt. „Beruf und Charakter stehen in einem ganz engem Zusammenhang“, hat Claudia Harzer in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bewiesen. Berufswähler sollten deshalb viel öfter in sich hinein hören. Mehr >

News aus der Welt der Berufe …

+++ Wenn Azubis ins Ausland wollen +++ Bio- und Medizinstudium ohne Tierversuche +++ Studium ohne Abitur +++ Angewandte Psychologie +++ Studium „Games Engineering“ +++ Therapiewissenschaft Logopädie & Physiotherapie +++ Neuseeland-Stipendium +++ Studium „Digital Enterprise Management“ +++ Entgeltatlas (Wer verdient wo wie viel) +++ Was müssen Schüler bei der Ferienarbeit beachten +++ Eignungscheck für Berufe in der Energiewende +++ Mehr >

Veranstaltungskalender für Berufswähler …

+++ Hochschulinformationstage +++ Berufsinformationsveranstaltungen +++ Bildungsmessen +++ Überbrückungsmöglichkeiten +++ Berufseinstiegsmessen +++ Mehr >

Beiträge der vorherigen Ausgaben finden Sie    HIER