Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Die Bäderabteilung der Stadt Wolfsburg bietet ab August neue Babyschwimmkurse für Neugeborene ab vier Monaten im Hallenbad Sandkamp an. Die Kurse finden jeweils mittwochs und freitags am Vormittag statt.

100 Jahre Frauenwahlrecht und politische Partizipation von Frauen heute
Wolfsburg WB/Stadt Wolfsburg) - Die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros Niedersachsen (lag) und der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. (LFRN) laden traditionell am Tag der Niedersachsen zum „Tag der Niedersächsin“ ein.

Die Internet-Auktion endete mit dem Zuschlag bei 2510 Euro für einen anonymen Kunstliebhaber / Foto: Galerie Jaeschke GmbH

Wolfsburg vor Ort

Braunschweig (WB/VoBaBraWo)Mit einem großen Erfolg endete die Versteigerung des Hundes aus der Ausstellung „Alltagsmenschen“ der Bildhauerin Christel Lechner aus Witten, die vom 5. Mai bis 9. Juli in Braunschweigs Straßenbild zu sehen war.

Lange Straße in Vorsfelde / Foto: Axel Hindemith

Wolfsburg vor Ort

Wolfsburg (WB/EVG) - Ab Donnerstag, den 20. Juli 2017, bis einschließlich Sonntag, den 23. Juli 2017, wird die obere Lange Straße in Vorsfelde von der Kattenstraße bis Obere Tor wegen des dort stattfindenden Eberfestes gesperrt. Die Haltestellen „Ütschenpaul“, „Petruskirche“ und „Obere Tor“ können in diesem Zeitraum in Richtung Wendschott nicht angefahren werden.

Foto: EU-Fahnen (über dts Nachrichtenagentur)

Politik

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die EU-Kommission unterstützt die neue Türkei-Politik der Bundesregierung. "Die Reaktion Deutschlands ist verständlich. Ich glaube, wir alle haben große Geduld mit der Türkei bewiesen. Sie scheint dies nicht wertzuschätzen",

Sigmar Gabriel (über dts Nachrichtenagentur)

Politik

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Ungeachtet des Streits zwischen den Regierungen in Berlin und Ankara hat sich Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) in einem offenen Brief an die Türken in Deutschland gewandt.

Palästinenserpräsident Abbas unterbricht Beziehungen zu Israel / Foto: dts Nachrichtenagentur

Politik

Ramallah (dts Nachrichtenagentur) - Aus Protest gegen verschärfte Sicherheitsvorkehrungen am Tempelberg in Jerusalem hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas die Beziehungen zu Israel eingefroren.

Foto: Volkswagen-Werk (über dts Nachrichtenagentur)

Wirtschaft

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) - VW-Chef Matthias Müller kritisiert die früheren VW-Manager Martin Winterkorn und Ferdinand Piech. "Die beiden haben sich aus heutiger Sicht zu wenig damit beschäftigt, wie die Welt in zehn oder 20 Jahren aussehen könnte.

Autobahn / Foto: resch

Wirtschaft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Justus Haucap, ehemals Chef der Monopolkommission, rechnet mit "erheblichen Bußgeldern" für die beteiligten Konzerne, falls sich der Kartellvorwurf gegen deutsche Autobauer bestätigen sollte.

Diesel-Preis an einer Tankstelle (über dts Nachrichtenagentur)

Wirtschaft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller fordert angesichts der Kartellvorwürfe gegen deutsche Autobauer eine Beteiligung von Verbrauchervertretern am geplanten Diesel-Gipfel.

Die Laktatwerte der Spielerinnen ermöglichen Aussagen zur Grundlagenausdauer und sind hilfreich bei der Leistungsdiagnostik der Spielerinnen / Foto: VfL Wolfsburg

Sport

Schwitzen für den Erfolg
VfL-Frauen absolvieren Laktattest
Mittwoch Trainingsauftakt.
Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Laufen, Schwitzen, Laufen, Pieksen: Dieses Prozedere ist Leistungssportlern bestens bekannt. Wie nach jeder längeren Spielpause stand auch für die VfL-Spielerinnen der obligatorische Laktattest auf dem Programm.

Foto: Fans von RB Leipzig (über dts Nachrichtenagentur)

Sport

Leipzig (dts Nachrichtenagentur) - Der Fanforscher Harald Lange hat vor einer Radikalisierung in der Anhängerschaft des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig gewarnt. Eine kleine Gruppe von RB-Anhängern habe sich offenbar radikalisiert und scheine auch vor "Gegengewalt" nicht zurückzuschrecken,

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Profiboxer Arthur Abraham bereitet sich nach seiner Niederlage im WM-Kampf gegen den Briten Chris Eubank jr. am Samstag auf eine Zukunft ohne Sport vor. Er werde maximal noch ein Jahr boxen, sagte der 37-Jährige dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 8/2017) kurz vor dem Kampf.

Foto: Bücher (über dts Nachrichtenagentur)

Vermischtes

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Lehrerverband (DL) schlägt Alarm: Schüler und Studenten in Deutschland hätten zunehmend Probleme, längere Texte zu analysieren. "Junge Menschen sind immer weniger bereit, sich auf diese Anstrengung überhaupt einzulassen",

Bodrum (dts Nachrichtenagentur) - Bei dem Erdbeben in der Ägäis in der Nacht zu Freitag sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach Behördenangaben aus Griechenland und der Türkei sind außerdem rund 120 Personen verletzt worden.

Kleve (dts Nachrichtenagentur) - In Kleve im Regierungsbezirk Düsseldorf ist am Mittwochabend eine Neunjährige bei einem Unfall im Keller ihres Elternhauses ums Leben gekommen. Vermutlich sei das Mädchen an einem Stromschlag gestorben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

B 1Herzlich willkommen liebe Leser! Hallo liebe Schüler, Eltern, Lehrer und alle, die auf die Welt der Arbeit und Berufe neugierig (geblieben) sind!

Die Ferien sind zu Ende, der Urlaub schon wieder Geschichte, das neue Schuljahr inzwischen überall präsent. Dass Sie von vielen schönen Erinnerungen noch lange zehren können und sich die schulischen wie beruflichen Ziele mit gutem Erfolg realisieren lassen, wünschen wir Ihnen von ganzem Herzen. Mit unseren Beiträgen wollen wir helfen, den Blick auf vielleicht noch unbekannte Alternativen und Themen richten zu können. Was haben Beruf und Charakter miteinander zu tun? Viel mehr als man gemeinhin denkt. Warum ist ein Universitätsstudium zwar immer noch, aber nicht für jeden und nicht für alle beruflichen Ziele die beste Ausbildungsform? Weil es auf die durch die persönlichen Ziele bestimmte Schnittmenge ankommt. Welche Empfehlungen gibt ein Astronaut im Rückblick auf seine Karriere? Halte an deinem Traum fest und verliere dennoch nie die Bodenhaftung. Wie wird man Diplomat, was macht ein Physiker und wer taugt zum Auktionator? Wir haben es für Sie recherchiert, lesen Sie unsere Berichte. Interessiert es Sie, wie eine Ausbildung im Verbund funktioniert, welche Berufe eine auf Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensberatung benötigt oder wie es in einer Steuerberaterkanzlei aussieht? Wir waren dort und berichten darüber. Dazu gibt es viele News und viele Termine. Auf einen sei besonders hingewiesen: am 27. August wird die Wolfsburger Berufsberatung zusammen mit der Volkswagen AG die dualen Studienmöglichkeiten des Automobilbauers vorstellen. Anmeldungen sind bis zum 23. August möglich. Ort, Zeit und Kontaktadresse finden Sie im Terminkalender. Viel Spaß beim Lesen. Wir verabschieden uns bis zum November mit den besten Grüßen!

Ihr Hans-Martin Barthold.

Zum Thema …

uniBolognaUniversitätsstudium: Denktraining statt pseudowissenschaftlicher Berufsausbildung

„Universitäten“, formuliert Philip Kovce das Fazit seiner Bachelorarbeit, „sind seit tausend Jahren ein Erfolgsmodell.“ Aber nicht etwa, ist Kovce überzeugt, weil sie die beste Berufsausbildung versprechen, sondern weil sie zum selbständigen Denken erziehen. Das Mitglied des Think Tank 30 des Club of Rome sollte es beurteilen können. Kovces Fazit: Umso größer die Freiheit der Universitäten in Forschung und Lehre, desto größer ihre Erfolge. Was das mit der Vorbereitung auf den späteren Beruf zu tun hat? Nirgendwo besser als im Studium an einer Universität könne man sein Ideenvermögen, seine Urteilskraft und seinen Gestaltungswillen trainieren, lautet Philip Kovces Antwort. Und vor allem darauf komme es doch im Beruf an! Mehr >

Berufe unter der Lupe …

dtBotschaftDiplomat: Prozessmanager, Netzwerker und Verhandlungsprofi

Um kaum einen Beruf ranken sich so viele Legenden wie um den des Diplomaten. Doch der berufliche Alltag stimmt mit diesen Klischees nur selten überein. Natürlich gehören auch Cocktailempfänge, das Glas Sekt und viel Small Talk zum Job. Selbstverständlich geht es bei allen Verhandlungen auch um die Gesichtswahrung der Gesprächspartner. Und ohne Frage müssen Diplomaten nicht nur klug und gebildet, sondern vor allem loyal sein. Denn politische Beziehungen gestalten, heißt als Wichtigstes, miteinander reden. Je öfter und intensiver umso besser. Bei genauem Hinsehen sind Diplomaten aber zu allererst Verwaltungsbeamte. Ihr Job ist es, die Interessen Deutschlands gegenüber anderen Staaten und internationalen Organisationen zu vertreten. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, für die es mehr braucht als nur gute Umgangsformen und das Beherrschen möglichst vieler Sprachen. Mehr >

Ulbrichtkugel PTBPhysiker: Die Zukunftsspezialisten

Die Physik erfüllt nahezu alle Wünsche junger Berufswähler – im Idealfall sogar alle zugleich. Sie ist interdisziplinär, sie verbindet die Grundlagenforschung mit praxisnaher Anwendung, sie ermöglicht ganzheitliches Denken, ist umweltbezogen, besitzt einen internationalen Fokus und bietet überdurchschnittlich breite berufliche Einsatzmöglichkeiten. Wenn da nur nicht die Mathematik wäre. Zwar ist sie nur Handwerkszeug, aber eben doch eines, ohne das in der Physik nichts geht. Im Studium wie im späteren Beruf müssen Physiker deshalb den Willen entwickeln, dicke Bretter bohren zu wollen. Beharrlichkeit avanciert somit zu den wichtigsten Charakterstärken von Physikern. Doch die Mühe lohnt sich. Mehr als jeder dritte Physiker erobert in seiner Karriere früher oder später eine Führungs- oder Aufsichtsfunktion. Auf so viel Erfolg können nur wenige Berufsgruppen verweisen. Auch künftig? „Wissen ist der Rohstoff der Zukunft“, formuliert es Lutz Schröter, „physikalisches Wissen ganz besonders.“ Im Automobilbau, bei den Supraleitern, in der Gleichstromtechnik, nirgendwo geht es ohne Physiker. Mehr >

auktionshammerAuktionator: „Zum ersten, zum zweiten und … zum dritten“

Wenn sie den Hammer fallen lassen, sind das Bietergefecht zu Ende und der Verkauf besiegelt. Manchmal gibt es den Zuschlag schon nach wenigen Minuten und nur ein paar Euro über dem Ausrufepreis. Gar nicht selten aber wiegt das Geschehen hin und her und steht am Ende ein mehrstelliger Millionenbetrag. Dennoch hat diesen Beruf kaum jemand auf der Liste seiner Ausbildungsalternativen. Was sich als angemessen erweist. Denn für Anfänger ist der Beruf des Versteigerers tatsächlich nicht geeignet. Ein Unglück aber ist es ebenfalls nicht. Der Auktionator entpuppt sich schließlich als ein Beruf ohne Ausbildungsverordnung und für die meisten als zweite Karriere. Wer nun allerdings meint, das könne jeder aus dem Ärmel schütteln, irrt. Versteigerungen zu leiten, bedarf es vielfältiger Begabungen und Kompetenzen - gleich ob der Auktionator Gegenstände des täglichen Bedarfs, Maschinen, ganze technische Anlagen, Musikinstrumente, Bilder und Skulpturen oder auch nur immaterielle Rechte ausruft. Mehr >

Talk about Job – Gespräch über Beruf und Karriere mit …

ThomasReiterThomas Reiter: Eine überirdische Karriere

Er träumte schon als kleiner Junge von weit entfernten Planeten und Galaxien. Und wie es wäre, sie zu betreten. Er gab diesen Traum nie auf. Er wurde einer von bisher nur elf und in der Reihenfolge der achte deutsche Astronaut. Außer ihm nahm lediglich noch Ulf Merbold an mehreren Raumflugmissionen teil. Länger als er hielt sich noch kein anderer Deutscher im All auf. So viele Superlative, so viel Erfolg! Thomas Reiter kennt die Perspektive von ganz oben, geographisch wie karrieremäßig. Das hat ihn selbstbewusst gemacht, doch immer blieb er mit beiden Füßen auf dem Boden. Abgehoben hat er stets nur mit dem Flugzeug oder dem Raumschiff. Und wer mit ihm spricht, erlebt einen (Fach-)Mann, der sich kein X für ein U vormachen lässt, gleichwohl stets bescheiden bleibt. Mehr >

Unternehmen aus der Bewerberperspektive …

bienertkleinpartnerSteuerberatungsgesellschaft Bienert, Klein und Partner: Die Steuerprofis

Sechs Steuerberater, dazu dreißig Steuerfachangestellte, Steuerfachwirte und Bilanzbuchhalter arbeiten in der Steuerberatungsgesellschaft Bienert, Klein und Partner. Die Zahl der Beschäftigten, die Verteilung ihrer beruflichen Qualifikationen sowie die dezentrale Organisationsstruktur auf drei Geschäftsstellen sind durchaus typisch für die Branche der Steuerfachleute. Gleiches gilt für das Herkommen ihrer Mandanten, mehrheitlich Mittelständler, Handwerker und Selbständige quer über alle Wirtschaftsbereiche hinweg. Langeweile ist deshalb nicht zu befürchten. Immerhin verlangt die Klientel gleichermaßen fachliche Kompetenz wie persönliche Integrität, weshalb beides zu den wichtigsten Einstellungsvoraussetzungen avanciert. Aber warum gerade Bienert, Klein und Partner? „Weil wir über kontinuierliche Ausbildungserfahrungen verfügen“, sagt Steuerberater Klein. „Und weil das in unserer Branche nicht überall die Regel ist.“ Mehr >

ALUAusbildungsverbund Lüneburg: Die Schwarmintelligenz nutzen

Vor vielen Jahren als Nothilfe für Engpässe beim Lehrstellenangebot gestartet, entwickelt er sich inzwischen zum interessanten Zukunftsmodell. Der (überbetriebliche) Ausbildungsverbund Lüneburg, kurz ALÜ genannt, überwindet die Grenzen der immer weiter voranschreitenden unternehmerischen Spezialisierung. Die macht es vielen Betrieben zunehmend schwerer, die Ausbildung ihres beruflichen Nachwuchses sicher zu stellen. Immerhin verlangen die Ausbildungsverordnungen eine berufsfeldbreite Wissensvermittlung. Der Ausbildungsverbund Lüneburg koordiniert deshalb die Ausbildung unter dem Dach mehrerer Unternehmen. Das hat Vorteile auch für die Azubis. Sie erleben die betriebliche Wirklichkeit gleich mehrfach. Zwar nicht immer, aber immer öfter bestätigt sich, doppelt hält besser. Mehr >

faulturmAGIMUS GmbH: Die Vorausdenker

Bei Ehepaaren wäre es die Silberne Hochzeit, bei AGIMUS ist es ein Firmenjubiläum. 25 Jahre bereits berät man Kunden in Sachen Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Die Mitarbeiterstruktur wird dominiert von Naturwissenschaftlern und Ingenieuren, besonders gerne gesehen Umweltingenieure. Aber auch zwei Juristinnen gehören dazu. Die sind inzwischen unverzichtbar. Denn kaum ein Bereich ist rechtlich so dynamisch wie der des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht mindestens ein neues Gesetz oder eine neue Verordnung erlassen werden. Für einen Job bei AGIMUS benötigt man profundes Fachwissen und den Blick über den Tellerrand hinaus, denn alle Geschäftsbereiche bearbeiten klassische Querschnittsthemen. Wer nicht nur irgendwelche to-do-Listen abarbeiten will, sollte sich das Unternehmen genauer anschauen. Mehr >

Bericht über …

arvedFuchsBerufseignung: Eine Frage des Charakters?

Was hat beruflicher Erfolg mit dem Charakter eines Menschen zu tun? Viel, sehr viel sogar, ist die an der Universität Kassel lehrende Psychologin Claudia Harzer überzeugt. Und die tägliche Erfahrung bestätigt es. Manager, die nicht entscheiden und nicht führen wollen, sind für Unternehmen wie Mitarbeiter ein Elend. Pfarrer, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, diskreditieren die Botschaft ihres Arbeitgebers und sorgen so für leere Kirchen. Schauspieler, die nur ein makelloses Äußeres anbieten, aber unfähig zur Darstellung von Gefühlen sind, werden nie den Schlüssel zu den Herzen ihrer Zuschauer finden. Ärzte, denen die Empathie zu ihren Patienten abgeht, haben ihren Beruf verfehlt. „Beruf und Charakter stehen in einem ganz engem Zusammenhang“, hat Claudia Harzer in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bewiesen. Berufswähler sollten deshalb viel öfter in sich hinein hören. Mehr >

News aus der Welt der Berufe …

+++ Wenn Azubis ins Ausland wollen +++ Bio- und Medizinstudium ohne Tierversuche +++ Studium ohne Abitur +++ Angewandte Psychologie +++ Studium „Games Engineering“ +++ Therapiewissenschaft Logopädie & Physiotherapie +++ Neuseeland-Stipendium +++ Studium „Digital Enterprise Management“ +++ Entgeltatlas (Wer verdient wo wie viel) +++ Was müssen Schüler bei der Ferienarbeit beachten +++ Eignungscheck für Berufe in der Energiewende +++ Mehr >

Veranstaltungskalender für Berufswähler …

+++ Hochschulinformationstage +++ Berufsinformationsveranstaltungen +++ Bildungsmessen +++ Überbrückungsmöglichkeiten +++ Berufseinstiegsmessen +++ Mehr >

Beiträge der vorherigen Ausgaben finden Sie    HIER