Foto: Euroscheine (über dts Nachrichtenagentur)

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Im ersten Halbjahr 2018 ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland um 2,5 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gesunken. Insgesamt meldeten die deutschen Amtsgerichte in den ersten sechs Monaten des Jahres

Foto: Ryanair (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Piloten und Flugbegleiter der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair in Deutschland haben in der Nacht zu Mittwoch ihren angekündigten Streik begonnen. Die Vereinigung Cockpit (VC) und die Gewerkschaft Verdi

Foto: Senioren und Jugendliche (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die staatlich geförderte Riester-Vorsorge scheitert bisher daran, die Rentenlücken der Deutschen auszugleichen. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

Foto: Ein Pärchen wartet am Flughafen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Zahlreiche der gängigen Apps werden den neuen Datenschutzanforderungen nicht gerecht. Das ergab eine Analyse von 58 der beliebtesten Messenger-, Shopping- und Sharing-Apps, die das "Handelsblatt" in Auftrag gegeben hat.

Foto: ICE der Deutschen Bahn in Berlin (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Brandbrief von Bahnchef Richard Lutz an Führungskräfte des Unternehmens fordern Politiker Konsequenzen. "Der Brandbrief ist auch ein schrillendes Alarmsignal in Richtung Bundesregierung, das selbst von einem CSU-Verkehrsminister

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - In der deutschen Finanzwirtschaft wächst die Angst vor einem Brexit ohne Austrittsvertrag. "Der Brexit beschäftigt die meisten unserer Mitgliedsbanken, und die Sorge bei allen wächst", sagte Bankenverbands-Hauptgeschäftsführer

Foto: Ryanair (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Pilotenvereinigung Cockpit hat erneut zu einem 24-stündigen Streik bei Ryanair aufgerufen. Dieser soll am Mittwoch um 3:01 Uhr früh beginnen und bis Donnerstagmorgen andauern, hieß es am Montagabend.

Foto: Kreuzfahrtschiff mit Rettungsbooten (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der ehemalige Schiffskapitän und Kreuzfahrt-Experte Wolfgang Gregor hat im Fall eines auf dem Nordatlantik vermissten Ex-TV-Stars Reedereien von Kreuzfahrtschiffen in die Kritik genommen.

Weitere Beiträge ...