Foto: LKW (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschland Transportunternehmen gehen die Lkw-Fahrer aus, und das nicht nur im Weihnachtsgeschäft. Laut einer aktuellen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) sehen knapp acht von zehn Unternehmen

Foto: Französisches Polizeiauto (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - IG-Metall-Vorstand Hans-Jürgen Urban kann die Proteste in Frankreich nachvollziehen. "Der Kern der Gelbwesten-Bewegung ist eine durchaus verständliche Rebellion gegen die neoliberalen Zumutungen der letzten Jahre",

Foto: ICE-Zug (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Alexander Kirchner, der Chef der Eisenbahnergewerkschaft EVG, rechnet bis 2020 mit massiven Verspätungen bei den Zügen der Deutschen Bahn. "Wer glaubt, dass die Bahn bei der Pünktlichkeit im nächsten oder übernächsten Jahr

Foto: 500-Euro-Geldscheine (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Bundeskartellamt hat 2018 deutlich höhere Strafen gegen Unternehmen wegen Wettbewerbsverstößen verhängt als im Vorjahr. Es seien Bußgelder in Höhe von rund 375 Millionen Euro gegen 22 Unternehmen sowie 20 verantwortliche Personen

Foto: Fliesenleger (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das deutsche Handwerk hofft, dass das von der Koalition geplante Einwanderungsgesetz den Mangel an Fachkräften in Deutschland lindern wird. "Damit werden die Weichen für ein modernes Zuwanderungsrecht gestellt",

Foto: IG BCE (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nur noch 18,5 Prozent der Beschäftigten in Deutschland sind Mitglied in einer Gewerkschaft. Das zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft, über die das "Handelsblatt" berichtet. Für die Untersuchung wurden Daten

Foto: VW-Logo (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Entscheidung der EU, die CO2-Grenzwerte für Autos bis 2030 um 37,5 Prozent zu reduzieren, sorgt für Unverständnis und Wut in der deutschen Automobilindustrie. "Ist sich die Politik wirklich über die Auswirkungen ihrer Entscheidungen im Klaren?

Foto: Kreuzfahrtschiff mit Rettungsbooten (über dts Nachrichtenagentur)

Rostock (dts Nachrichtenagentur) - Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises prüft den Einsatz von Elektromotoren und Brennstoffzellen auf ihren künftigen Urlaubsschiffen, um den Schadstoffausstoß zu senken. "Wir haben auch Batterieantriebe und Brennstoffzellen im Blick.

Weitere Beiträge ...