Foto: Amazon-Päckchen (über dts Nachrichtenagentur)

Bonn (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Verfahren gegen Facebook will sich das Bundeskartellamt den Internet-Giganten Amazon vornehmen. Das sagte Kartellamtschef Andreas Mundt der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ-Dienstagsausgabe). Amazon tritt gegenüber

Foto: Stahlproduktion (über dts Nachrichtenagentur)

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Deutschland treibt immer stärker Handel, sowohl Exporte als auch Importe nehmen zu. Im Juni 2018 wurden von Deutschland Waren im Wert von 115,5 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 93,7 Milliarden Euro importiert.

Foto: Wurst (über dts Nachrichtenagentur)

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die Fleischproduktion in Deutschland ist leicht gestiegen. In den ersten sechs Monaten 2018 produzierten die gewerblichen Schlachtbetriebe Deutschlands 4,0 Millionen Tonnen Fleisch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis)

Foto: Euroscheine (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die geplante Ausweitung der Midi-Jobs wird Geringverdiener kräftig entlasten. Dies zeigen Berechnungen des Finanzwissenschaftlers Frank Hechtner von der TU Kaiserslautern. Wer 850 Euro im Monat verdient, hat im nächsten Jahr

Foto: Bank of China (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung will Beteiligungen und Übernahmen an deutschen Unternehmen durch Investoren außerhalb der Europäischen Union (EU) effektiver untersagen können. So soll ein Abfluss von technischem Wissen und Patenten verhindert

Foto: Frau vor Informationstafel am Frankfurter Flughafen (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Hauptursache für das Flugchaos der letzten Wochen liegt nach Ansicht der Lufthansa statt bei den Airlines vor allem bei überforderten deutschen Flughäfen. Gegenüber "Bild" kritisierte Lufthansa-Chef Carsten Spohr,

Foto: Container (über dts Nachrichtenagentur)

Washington (dts Nachrichtenagentur) - Der Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds (IWF), Maurice Obstfeld, weist Deutschland eine Mitverantwortung zu für die Spannungen in der internationalen Handelspolitik. Zudem trage Deutschland dazu bei,

Foto: Container (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der deutsche Staat haftet für Iran-Geschäfte der deutschen Wirtschaft in Höhe von fast einer Milliarde Euro. Wie aus Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums hervorgeht, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten,

Weitere Beiträge ...