Foto: 500-Euro-Geldscheine (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund hat dank Niedrigzinsen seit 2008 gegenüber seiner eigenen Haushaltsplanung 145,7 Milliarden Euro an Zinsausgaben gespart. Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor, über die das "Handelsblatt" berichtet.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Bundeszentralamt für Steuern in Bonn prüft 282 Fälle, in denen der Fiskus von Banken, Börsenhändlern und anderen Akteuren mit dubiosen Aktiendeals betrogen worden sein soll oder in denen das zumindest versucht worden sein soll.

Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Für Flüchtlinge in Deutschland werden nun wohl doch keine 100.000 Ein-Euro-Jobs zur Verfügung gestellt. Die Bundesregierung hat das im August 2016 angelaufene, entsprechende Programm für Asylbewerber, die lange auf eine Asylentscheidung warten müssen, deutlich verkleinert,

Foto: Senioren mit Rollstuhl (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) vor dem Armutsrisiko bei Hunderttausenden pflegenden Angehörigen gewarnt. Viele Betroffene reduzierten für die Pflege von Kranken und Alten ihre Arbeitszeit, sagte Claus Bölicke vom AWO-Bundesverband dem MDR-Magazin "Exakt".

Foto: Containerschiff (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat die zunehmende internationale Kritik am hohen deutschen Exportüberschuss energisch zurückgewiesen: "Deutschlands Volkswirtschaft ist wettbewerbsfähig und stark.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Nach der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange übt sich der Vorstandschef der Deutschen Börse in Selbstkritik: "Wir haben in der Kommunikation nicht so überzeugend und emotional agiert, wie das vielleicht notwendig gewesen wäre",

Foto: Windräder (über dts Nachrichtenagentur)

Köln (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef des Energieversorgers Rheinenergie, Dieter Steinkamp, hat die Bundesregierung für die Energiewende scharf kritisiert. "Das System wird immer ungerechter", sagte Steinkamp der "Bild" (Mittwoch). "Große Unternehmen sind - um international wettbewerbsfähig zu sein - von Energieabgaben befreit,

Foto: Banken-Hochhäuser (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nordrhein-westfälischen Behörden ist nach jahrelangen Ermittlungen gegen einen offenbar kriminellen Ring von Banken und Börsenhändlern, die den deutschen Fiskus um mehr als zehn Milliarden Euro betrogen haben sollen, ein Durchbruch gelungen:

Weitere Beiträge ...