Foto: Uber-Taxi (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Uber-Europa-Chef Pierre-Dimitri Gore-Coty hält die Rahmenbedingungen in Deutschland für neue Mobilitätsdienstleister für zu streng. Deutschland habe "noch viele Gesetze und Vorschriften, die aus den 60er-Jahren

Foto: Air Berlin und Lufthansa (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Grünen und Verbraucherschützer haben angesichts des Air-Berlin-Deals der Lufthansa vor einer Konzentration im deutschen Luftverkehr gewarnt. Hintergrund sind Beschwerden von Passagieren über zum Teil deutlich gestiegene Ticketpreise

Foto: Donald Trump (über dts Nachrichtenagentur)

München (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef des Münchener Ifo-Instituts, Clemens Fuest, rechnet damit, dass die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump Druck auf die hiesige Politik erzeugen dürfte. "Die Reform wird Investitionen und Konsum in den USA erhöhen

Foto: Verkauf in einem Kaufhaus (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bei den Innenstadthändlern gibt es lange Gesichter über das bisherige Weihnachtsgeschäft. "Sinkende Kundenfrequenzen machen vielen Händlern zu schaffen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE),

Foto: Lufthansa-Maschinen am Flughafen (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Im Lufthansa-Konzern rangeln die Gewerkschaften um die im März 2018 neu zu vergebenen Aufsichtsratsposten. Dabei will die aus Kabinenmitarbeitern, Bodendiensten und Technikern neu gegründete Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL)

Foto: Fedex-Transporter (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Wegen zunehmender Engpässe bei Paketdienstleistern fordert der Präsident des Bundesverbands Onlinehandel (BVOH), Oliver Prothmann, ein Umsteuern in der Branche. "Wir haben dauerhaft ein Logistikproblem", sagte er der Funke-Mediengruppe.

Foto: Siemens (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Siemens-Führung bekommt nach der viel kritisierten Ankündigung, in den Kraftwerks- und Antriebssparten 6.900 Arbeitsplätze zu streichen, Rückendeckung von ihrem Aufsichtsratschef: "Die Nachfrage in der fossilen Energieerzeugung ist drastisch eingebrochen,

Weitere Beiträge ...