Foto: Start- und Landebahn an einem Flughafen (über dts Nachrichtenagentur)

London (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Flugzeugabsturz in Äthiopien am Sonntag wird die Liste der Länder immer größer, die Flüge mit Boeing-Maschinen vom Typ 737 Max 8 verbieten. Als "Vorsichtsmaßnahme" dürften diese Flugzeuge "bis auf Weiteres"

nicht mehr im britischen Luftraum starten oder landen, teilte die britische Luftfahrtbehörde am Dienstag mit. Auch Überflüge seien verboten. Zuvor hatten unter anderem bereits die Behörden in Äthiopien, Australien, China, Malaysia und Singapur ähnliche Schritte verkündet. Bei dem Absturz einer Boeing 737 MAX 8 in Äthiopien waren am Sonntag 157 Personen ums Leben gekommen, darunter auch fünf Deutsche. Bereits im Oktober 2018 war eine Boeing 737 MAX 8 der indonesischen Billigfluggesellschaft Lion Air kurz nach dem Start abgestürzt.

Textende