Foto: Rothaarige Frau in einem Flugzeug (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Fluggesellschaften bieten für die kommenden Osterferien in ganz Deutschland sieben Prozent mehr Flüge an als vor einem Jahr kurz nach dem Untergang von Air Berlin. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Verweis auf eine Studie

des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Vorrangig Flüge in Urlaubsgebiete nehmen zu: Deutschlandweit geht die Zahl der Spanienflüge um 23 Prozent auf 4.951 hoch, nach Italien um 14 Prozent auf 3.341, in die Türkei um 20 Prozent auf 2.154, nach Griechenland um 50 Prozent auf 1.046. Bundesweit erhöhte Easyjet die Zahl der für die Osterferien angebotenen Flüge um 22 Prozent auf 3.006, Condor ging von 742 Abflügen auf 971 hoch, ein Plus von 31 Prozent.

Tuifly erhöhte die Kapazität um 18 Prozent auf 580. Der zu Ryanair gehörende Neuling Laudamotion sprang von Null auf 550 Abflüge.