Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Die Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt führte am Donnerstag seit 13.00 Uhr in den Städten Wolfsburg, Helmstedt und dem Landkreis Helmstedt Kontrollen zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität durch. Insgesamt kontrollierten bei zum Teil Temperaturen um den Gefrierpunkt 80 Beamte aus Wolfsburg und Helmstedt in mobilen und stationären Kontrollen Fahrzeuge und deren Fahrzeugführer.

Unterstützt wurden sie bei ihren Kontrollen durch vier Dokumentenprüfer, einem Drogenspürhund sowie vier Kollegen vom Zoll. So waren die Salzwedeler Straße in Mörse, die B 188 und Helmstedter Straße in Vorsfelde, die Glentorfer Straße bei Klein Steimke, die Landesstraße 290 bei Ochsendorf und die Straße Zur neuen Breite in Helmstedt als Kontrollorte betroffen. "Die Autofahrer zeigten sich sehr verständnisvoll für diese Maßnahmen und die damit verbundenen kurzen Zeitverluste", so Gesamteinsatzleiter Polizeioberkommissar Sven Gafke.

Die Ergebnisse der Großkontrolle werden am Freitag veröffentlicht.