Am Weltspartag steht das beliebte Haustier im Mittelpunkt, das Sparschwein. / Foto: Volksbank BraWo

Wolfsburg (WB/Voba BraWo) - Am 30. Oktober feiert der Weltspartag seinen 94. Geburtstag. Auch die Volksbank BraWo nimmt diesen Tag traditionell zum Anlass, das Sparen in den Fokus zu rücken.

Den pädagogischen Zweck sieht Daniel Dormeyer, Pressesprecher der Volksbank BraWo, als unverändert berechtigt an: „Mit ihrer Spardose lernen Kinder, dass es sich lohnt, für die Erfüllung eines Wunsches in der Zukunft zu sparen. Der Weltspartag kann aber auch für Familien einen wichtigen Impuls geben, um Geld für den Nachwuchs gewinnbringend anzulegen - ob für Führerschein, Ausbildung oder Studium." Daher lade die Volksbank BraWo am 30. Oktober alle Kinder und Jugendliche ein, ihre Spardose zu leeren und das Gesparte auf ihr Konto einzuzahlen. Als Anreiz warte ein kleines Überraschungsgeschenk sowie ein Gewinnspiel, bei dem Erlebnisgutscheine zu gewinnen seien.

Sparen ist nach Dormeyers Worten allerdings nicht nur für Kinder, sondern für jeden Einzelnen von elementarer Bedeutung. Insbesondere in Zeiten des demografischen Wandels spiele das bewusste Sparen eine wichtige Rolle, zum Beispiel wenn es darum geht, eine drohende Rentenlücke zu schließen. „Die bundesweiten Zahlen zum Sparverhalten zeigen, dass die Deutschen trotz Niedrigzinsniveau das Sparen weiterhin ernst nehmen und langen Atem beweisen“, kommentiert Dormeyer die aktuellen Entwicklungen. Einer Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zufolge wuchs die Sparquote in Deutschland, das heißt das Verhältnis von Erspartem und verfügbaren Einkommen, trotz anhaltend niedriger Zinsen im Jahresvergleich zum zweiten Quartal 2018 um 0,5 Prozentpunkte auf 10,2 Prozent.

Der Weltspartag hat in Deutschland eine lange Tradition. Er wird mittlerweile auf der ganzen Welt begangen. Angefangen hat alles mit dem ersten Weltspartag im Jahr 1925. Ziel war es damals, das Sparen zu fördern und die finanzielle Lage der breiter Bevölkerungskreise zu verbessern.