Foto: Fukushima (über dts Nachrichtenagentur)

New York (dts Nachrichtenagentur) - Die von dem Kernkraftunglück Fukushima betroffene Region in Japan will ihr Image wieder aufpolieren. Nach Angaben des dortigen Gouverneurs sind die Dekontaminierungsarbeiten zu 97 Prozent abgeschlossen.

"Die Strahlungswerte der Städte in der Präfektur sind jetzt die gleichen wie in anderen großen Städten der Welt", sagte Masao Uchibori auf einer Werbetour in New York. Dort soll extra ein Geschäft eröffnet werden, das Produkte aus Fukushima anbieten wird. "Unsere konsequenten Bemühungen in den letzten sieben Jahren haben Früchte getragen und die Genesung ist im Gange", sagte Uchibori weiter. Fukushima exportiert Reis und Pfirsiche in Länder wie Malaysia und Vietnam.