Foto: Frankfurter Wertpapierbörse (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.550,82 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Aktien von Adidas, Fresenius und Siemens rangierten am Ende der Kursliste.

Die Sportartikelbranche war besorgt, nachdem Puma bei der Vorlage der Quartalszahlen auf mögliche Folgen hingewiesen hatte, die ein Handelskrieg zwischen den USA und China für die Branche haben könnte. Aktien der Deutschen Bank profitierten am Dienstag erneut von Inflationssorgen, die steigende Zinsen nach sich ziehen könnten, und waren vorne. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,2219 US-Dollar (+0,09 Prozent).