Foto: Air Berlin (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die mögliche Übernahme von Teilen der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch die Lufthansa ruft Deutschlands Kartellwächter auf den Plan. Bislang sei aber noch keine Übernahme angemeldet, sagte der Präsident des Bundeskartellamts,

Andreas Mundt, der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Klar ist aber, dass man sich das als Wettbewerbsbehörde gegebenenfalls sehr genau ansehen muss." Die Lufthansa hatte Interesse an Teilen von Air Berlin bestätigt. Nach Angaben aus Regierungskreisen befinden sich die Gespräche über einen Teilverkauf an Lufthansa in der entscheidenden Phase. Mit dem Aus von Air Berlin verlöre die größte deutsche Fluggesellschaft einen wichtigen Konkurrenten.

Vor allem bei Inlandsflügen würde die Marktmacht der Lufthansa deutlich wachsen. Konkurrenten wie Ryanair haben deshalb heftigen Widerstand gegen die Pläne angekündigt. Der irische Billigflieger hat bereits deutsche und europäische Kartellbehörden eingeschaltet.