Foto: Deutsche Bank (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bank will Sponsor der Fußballnationalmannschaft werden. Das berichtet der "Spiegel". Bisher ist die Commerzbank Premiumpartner des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) – neben der Post, der Telekom, SAP, Bitburger und Coca-Cola.

Foto: Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER) (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der Berliner Flughafengesellschaft gibt es Überlegungen, den Hauptstadtflughafen BER im Jahr 2020 zur Not ohne Hauptterminal in Betrieb zu nehmen. Wie der "Spiegel" berichtet, könnte ein Terminal in "industrieller Fertigbauweise"

Foto: Computer-Nutzerin (über dts Nachrichtenagentur)

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - 19 Prozent der Unternehmen in Deutschland verkauften im Jahr 2016 ihre Waren oder Dienstleistungen über eine Website oder eine App. Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Weitere fünf Prozent nutzten elektronischen Datenaustausch

Foto: Container (über dts Nachrichtenagentur)

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Im Oktober 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 108,0 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 89,1 Milliarden Euro importiert. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse am Freitag mit.

Foto: Siemens (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Vorsitzende der Gewerkschaft IG Metall übt scharfe Kritik am geplanten Stellenabbau einzelner Industriekonzerne. Zu "Bild" sagte er: "Nach Siemens, ThyssenKrupp und PSA/Opel ist nun General Electric der vierte große Konzern,

Foto: Niki-Flugzeug (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bei einer Insolvenzanmeldung von Air-Berlin-Tochter Niki würden 60.000 Passagiere über Weihnachten und Silvester stranden. Das berichtet die "Bild" (Freitagsausgabe). Außerdem habe Niki bislang insgesamt mehr als 800.000 Buchungen im System -

Foto: Salvator mundi (Leonardo da Vinci) (über dts Nachrichtenagentur)

New York (dts Nachrichtenagentur) - Der unbekannte Bieter, der im November Leonardo da Vincis Gemälde Salvator mundi für rund 450 Millionen US-Dollar ersteigert hat, soll ein Prinz aus Saudi-Arabien sein. Das berichtet die New York Times.

Zalando (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Online-Händler Zalando will weiter wachsen und setzt dabei stark auf das Thema Personalisierung. "Das ist für die nächsten zwölf bis 18 Monate eines unserer wichtigsten Projekte", sagte Vorstandsmitglied Rubin Ritter dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe).

Weitere Beiträge ...