Foto: Pferde (über dts Nachrichtenagentur)

Den Haag (dts Nachrichtenagentur) - Europol meldet 66 Festnahmen im bereits seit 2013 bekannten Pferdefleisch-Skandal. 65 Festnahmen seien in Spanien erfolgt, teilte Europol am Sonntag mit, ein Niederländer, der als Chef der Bande gilt, sei in Belgien festgenommen worden.

Foto: Strand von Hurghada (Ägypten) (über dts Nachrichtenagentur)

Hurghada (dts Nachrichtenagentur) - In Ägypten hat ein Mann mindestens sechs Touristinnen mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt. Der Mann wurde festgenommen, teilten die ägyptischen Behörden am Freitag mit. In unbestätigten Medienberichten war von zwei Todesopfern die Rede.

Foto: Warnschild am Airport von Sint Maarten (über dts Nachrichtenagentur)

Philipsburg (dts Nachrichtenagentur) - Auf der Karibikinsel Sint Maarten ist erstmals eine wagemutige Schaulustige ums Leben gekommen, die den Turbinenwind eines startenden Flugzeugs hautnah erleben wollte. Der Flughafen ist seit vielen Jahren weltweit bekannt,

Foto: Benedikt XVI. (über dts Nachrichtenagentur)

Vatikanstadt (dts Nachrichtenagentur) - Der Historiker und Vatikan-Experte Volker Reinhardt rät von Päpsten in Rente ab. "Ein Ex-Papst in Rente, auf den man sich in Konflikten berufen kann, kann nicht die Zukunft der Kirche sein", sagte Reinhardt der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt".

Foto: Anti-G20-Protest in Hamburg (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bei den zeitweiligen Grenzkontrollen vor dem G20-Gipfel wurden nach einem Bericht der Zeitungen der "Funke-Mediengruppe" (Montag-Ausgaben) bis Samstagmitternacht 673 offene Haftbefehle vollstreckt für Straftaten,

Foto: G20-Protestbanner in Hamburg (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Liedermacher Konstantin Wecker hat zur Teilnahme an einer Großdemonstration gegen den G20-Gipfel am Samstagvormittag in Hamburg aufgerufen. Dabei wandte er sich klar gegen die Kriminalisierung des Protests:

Foto: Leser mit Büchern (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bestsellerautor Andreas Altmann sieht sich auf einem Rachefeldzug: Er schreibe, "um Rache zu nehmen an denen, die mich so lange demütigten", sagte er dem "Zeit Magazin". Bis er das Schreiben entdeckte,

Foto: Feuerwehr-Rettungswagen (über dts Nachrichtenagentur)

Münchberg (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Busunglück mit 18 Todesopfern auf der A9 bei Münchberg in Oberfranken schweben drei der 30 Verletzten weiter in Lebensgefahr. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Weitere 20 Verletzte befinden sich mit schweren Verletzungen noch in stationärer Behandlung,

Weitere Beiträge ...