Foto: Wolken und Sonne kurz vor Unwetter (über dts Nachrichtenagentur)

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern mit schweren Sturmböen, Starkregen, Hagel und orkanartigen Böen, die Geschwindigkeiten von 110 km/h erreichen können. Betroffen seien Teile der Bundesländer Nordrhein-Westfalen,

Rheinland-Pfalz und Saarland, so der Wetterdienst. Es könne örtlich zu Blitzschäden, Überflutungen von Kellern und Straßen und durch Hagelschlag zu Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen kommen.

Die orkanartigen Böen könnten auch für entwurzelte Bäumen und herabstürzende Dachziegel sorgen. Mit einer südwestlichen Strömung gelangen sehr warme bis heiße und teils feuchte Luftmassen nach Deutschland. Dabei hat sich über Benelux eine Schwergewitterlinie gebildet, die in Richtung Westdeutschland zieht.