Foto: Mond (Mond bei Tageslicht, blauer Himmel, über dts Nachrichtenagentur)

Peking (dts Nachrichtenagentur) - China ist es nach eigenen Angaben gelungen, eine Raumsonde auf der Mondrückseite zu landen. Das meldete die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag. Es handelt sich um die Raumsonde Chang’e-4

der China National Space Administration (CNSA), die am 7. Dezember 2018 gestartet wurde und aus einem Lander mit einem Rover besteht. Mit Chang’e-3 hatte China bereits im Dezember 2013 erfolgreich eine Raumsonde auf dem Mond abgesetzt. In den nächsten Jahren will China eine Reihe weiterer roboter-basierter Mondmissionen starten. Diese sollen den Grundstein für mögliche bemannte Missionen in den 2030er Jahren legen.