Foto: Französische Polizisten (über dts Nachrichtenagentur)

Straßburg (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Anschlag in Straßburg ist die Zahl der Toten auf vier gestiegen. Das berichtete am Abend die Lokalzeitung Dernières Nouvelles d’Alsace auf ihrer Internetseite. Rund ein dutzend Menschen sollen zudem verletzt worden sein,

als ein Mann am Abend am Weihnachtsmarkt das Feuer eröffnete und um sich schoss. Die Behörden gingen zunächst von einem terroristischen Hintergrund aus. Unklar war, ob der Mann auf der Flucht ist oder sich verschanzt hält. Einwohner wurden gebeten, ihre Häuser nicht zu verlassen und den Anweisungen der Behörden zu folgen.

Die deutsche Bundespolizei machte unterdessen die Grenze nach Deutschland dicht und richtete Kontrollen ein. Deswegen kam es bei der Einreise von Frankreich nach Deutschland zu starken Verzögerungen.