Foto: Notarzt (über dts Nachrichtenagentur)

Garmisch-Partenkirchen (dts Nachrichtenagentur) - In den Ammergauer Alpen im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist am Sonntagnachmittag ein achtjähriges Mädchen bei einem Bergunfall ums Leben gekommen. Beim Abstieg vom Gipfel

des Ettaler Manndls mit einem Elternteil war das Kind über die Südseite entlang des Klettersteiges über eine Höhe von circa 50 Metern abgestürzt, teilte die Polizei am Montag mit. Die Sturzursache war zunächst unklar.

Das Mädchen wurde mit einem Rettungshubschrauber schwerstverletzt in ein Krankenhaus geflogen. Trotz aller Bemühungen erlag das Mädchen in der folgenden Nacht seinen schwersten Verletzungen, so die Beamten weiter. Die Zeugen des Unfalls wurden von der Bergwacht ins Tal begleitet.

Sie wurden von Mitarbeitern des Kriseninterventionsdienstes betreut.