Foto: Fahne von Indien (über dts Nachrichtenagentur)

Neu-Delhi (dts Nachrichtenagentur) - In Indien sind am Sonntagabend erneut Dutzende Personen bei heftigen Stürmen ums Leben gekommen. Mindestens 75 Menschen starben, mehr als 100 weitere wurden verletzt, berichten mehrere indische Medien übereinstimmend

unter Berufung auf Behördenangaben. Der bevölkerungsreichste Bundesstaat Uttar Pradesh war am stärksten betroffen. Allein hier starben nach Behördenangaben über 40 Menschen in Hagel- und Gewitterstürmen. Im östlichen Bundesstaat Westbengalen kamen 14 Menschen ums Leben, in Andhra Pradesh wurden zwölf Menschen getötet. Der indische Premierminister Narendra Modi äußerte in einem Tweet seine Anteilnahme zu den Ereignissen: "Saddened by the loss of lives due to storms in some parts of the country. Condolences to the bereaved families. I pray for the speedy recovery of those injured." Zuletzt wurde Indien immer wieder von extremen Wetterverhältnissen heimgesucht.

Mehr als 100 Menschen waren Anfang des Monats bei schweren Gewittern und Sandstürmen ums Leben gekommen.