Foto: Polizeiabsperrung (über dts Nachrichtenagentur)

Hannover (dts Nachrichtenagentur) - In Hannover hat ein 25-Jähriger am Dienstagabend einen 23-Jährigen erstochen. Laut Polizei war es zuvor in einer Grünanlage an der Helstorfer Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern gekommen, bei der der 25-Jährige zum Messer griff und zustach.

Ein 44-jähriger Zeuge wurde auf die Situation aufmerksam und alarmierte die Rettungskräfte. Der 25-jährige Tatverdächtige entfernte sich daraufhin zu Fuß aus der Grünanlage und wurde später im Stadtteil Kleefeld in seiner Wohnung festgenommen. Rettungskräfte brachten unterdessen den schwer verletzten jüngeren Mann in eine Klinik. Dort erlag er jedoch kurze Zeit später seinen Verletzungen.

Die Hintergründe der Tat seien derzeit noch unklar, so die Polizei.