Christian Riedemann, Volkswagen Polo GTI R5 #2, Deutsche Rallyemeisterschaft, Round 4, ADAC Rallye Rund um die Sulinger Bärenklaue / Foto: Volkswagen Motorsport

Polo GTI R5: Premieren-Sieg in der Deutschen Rallye-Meisterschaft
Formula Student Germany: Finale des Talentwettbewerbs am Hockenheimring
Wolfsburg (WB/Volkswagen Motorsport ) - Volkswagen Motorsport mit Informationen zu den Veranstaltungen des vergangenen Wochenendes

Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM)
Riedemann gewinnt Rallye-Heimspiel im Polo GTI R5

Christian Riedemann und Michael Wenzel (D/D) haben die ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ gewonnen und damit für den ersten Sieg des Volkswagen Polo GTI R5 in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) gesorgt. Mit einer starken Fahrt und Top-Zeiten verwiesen sie die Führenden in der Meisterschaft, Fabian Kreim und Tobias Braun (D/D, Škoda) um 28,4 Sekunden auf Platz zwei. Hermann Gassner jr. und Ursula Mayrhofer (D/A, Hyundai) komplettierten das Podium.

Im vierten Saisonevent der DRM präsentierte sich das bisher stärkste Teilnehmerfeld mit insgesamt zwölf Teilnehmern in der Topklasse der R5-Fahrzeuge. Bereits am Freitagabend zeigte sich die Leistungsdichte der Teilnehmer, nachdem auf den ersten vier Wertungsprüfungen die Führung viermal wechselte. Mit einem knappen Vorsprung von 0,9 Sekunden sicherte sich Riedemann die Führung, die er am Samstagmorgen konstant ausbaute. Drei weitere Bestzeiten verhalfen dem Sulinger letztendlich zum Sieg. „Es ist ein traumhaftes Gefühl, nach 2012 und 2016 wieder meine Heimrallye zu gewinnen. Wir hatten eine tolle Unterstützung vom Team und Publikum, die uns kräftig angefeuert haben. Ich bedanke mich bei allen Partnern, die uns das ermöglicht haben“, freute sich der Gesamtsieger im Ziel.

Das Polo-Duo Dennis Rostek und Helmar Hinneberg (D/D) legte am Samstag einen starken Schlussspurt ein und kämpfte sich bis auf Platz sechs der Gesamtwertung vor. Björn Satorius und Dennis Zenz (D/D), die erstmals mit einem Polo GTI R5 antraten, sicherten sich am Freitagabend eine Bestzeit und belegten Rang zwölf. In der Gesamtwertung der Deutschen Rallye-Meisterschaft führt Kreim weiterhin die Tabelle an, Gassner ist Zweiter, Riedemann nach seinem Sieg neuer Dritter. Weiter geht es in der DRM am 4. Oktober mit der Rallye Erzgebirge.

Weitere Informationen: www.adac-motorsport.de/drm

Formula Student Germany 2019 (FSG)
Uni-Teams erfolgreich am Hockenheimring

Vier von Volkswagen unterstützte Studierenden-Teams technischer Universitäten traten vom 5. bis 11. August erfolgreich zum Finale der Formula Student Germany (FSG) auf dem Hockenheimring an. Der Konstruktionswettbewerb, in dem die Teams eigene Rennfahrzeuge konstruieren und bauen, besteht aus einer Technikwertung sowie einer Beurteilung von Kosten und eines Businessplans. Die Teams der technischen Universitäten Delft und Hamburg überzeugten die Juroren und punkteten in den Disziplinen. Auch die Mannschaft der RWTH Aachen nahm wichtige Punkte aus dem Nachwuchswettbewerb mit.

Die Formula Student ist einer der wichtigsten Konstruktionswettbewerbe für angehende Ingenieurinnen und Ingenieure. Die Volkswagen Präsenz auf dem Hockenheimring zog erneut viele Studierende der über 100 Teams aus der ganzen Welt an. Im Rahmen des Events waren auch die Rennfahrer Benjamin Leuchter (D), Jasmin Preisig (CH) und Loris Prattes (D) vor Ort, gaben den Wettbewerbern Tipps und fachsimpelten mit den Fans. Autogramme und Fotos gab es natürlich auch.

Volkswagen Motorsport stellte vor Ort auch ein Exponat des faszinierenden elektrischen Rennwagens ID.R aus. Der 500 kW (680 PS) starke E-Renner siegte im vergangenen Jahr beim legendären „Pikes Peak International Hill Climb“, holte Rekorde auf dem Nürburgring und beim „Goodwood Festival of Speed“. Nächste Station für den ID.R ist China, wo der emissionsfreie Rennwagen am Tianmen Mountain eine Richtzeit setzen wird.

Weitere Informationen: www.formulastudent.de/fsg

Und so geht’s weiter:

16.08.–18.08.2019, 3. Lauf Volkswagen Ameo Cup, Chennai (IND)
16.08.–18.08.2019, 3. Lauf Indische Tourenwagen-Meisterschaft, Chennai (IND)
16.08.–18.08.2019, 5. Lauf TCR Germany, Nürburgring (D)
16.08.–18.08.2019, 4. Lauf TCR Baltic, Riga (EST)
16.08.–17.08.2019, 4. Lauf Schwedische Rallye-Meisterschaft, Kolsvarundan (S)
16.08.–18.08.2019, 6. Lauf Tschechische Rallye-Meisterschaft, Zlín (CZ)
17.08.–18.08.2019, 5. Lauf TCR Scandinavia, Karlskoga (S)
17.08.–18.08.2019, 6. Lauf TCR Russia, Moskau (RUS)
17.08.2019, 5. Lauf Volkswagen Fun Cup UK, Anglesey Coastal (GB)