Naike Ulrich, Trainer Antonino Spatola und Maikel Vottchel / Foto AKBC WOB

Wolfsburg (WB/AKBC Wolfsburg) - Vollkontaktler Maikel Vottchel vom AKBC Wolfsburg sicherte sich bei den deutschen Kickbox-Meisterschaften in Coburg den Sieg in der Juniorenklasse bis 63,5 Kilogramm. Das AKBC-Talent wurde zudem für seinen dritten Platz bei der WM in Italien mit der silbernen Ehrennadel des Verbands WAKO Deutschland ausgezeichnet.

Vottchel gelang dabei im Finale die Revanche für seine umstrittene DM-Niederlage vor einem Jahr. Gegen Reza Rezaei vom Landesverband Bayern zeigte das AKBC-Talent einen guten Auftritt, ließ sich nicht auf einen offenen Schlagabtausch ein. „Er hat seinen Gegner beherrscht“, befand AKBC-Trainer Antonino Spatola. „Das war eine ganz souveräne Vorstellung von Maikel.“

Dritte Plätze sicherten sich die Wolfsburger Naike Ulrich (Jugend-Leichtkontakt bis 46 kg), Nicolas Piekarski (Männer-Vollkontakt bis 75 kg) und Mohamed Hassouni (Männer-Vollkontakt bis 67 kg).

Vottchel, Piekarski und Hassouni wurden vom nationalen Verband zudem für den Weltcup im italienischen Rimini (13. bis 16. Juni) nominiert. Und Meister Vottchel ist von Bundestrainer Kai Becker auch für die Junioren-Europameisterschaften im August im ungarischen Györ vorgesehen