Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Die historische Remis-Serie ist geknackt: Nach sechs Unentschieden in Folge gelang den Wölfen in diesem Jahr endlich der ersehnte Dreier gegen Mainz 05.

In der heimischen Volkswagen Arena sorgten Maximilian Arnold (4. Minute), Wout Weghorst per Foulelfmeter (70.) und Jubilar Robin Knoche (76.), der sein 150. Bundesliga-Spiel absolvierte, für einen deutlichen 3:0-Erfolg. Am kommenden Samstag (23. Februar) gastiert der VfL dann zum Spiel des 23. Spieltags bei Borussia M`gladbach (Anpfiff 15.30 Uhr).

Wölfe starten unverändert
Gegenüber dem 3:3 in Freiburg nahm VfL-Cheftrainer Bruno Labbadia im Heimspiel gegen den Tabellenelften aus Mainz keinerlei personelle Wechsel in der Startelf vor. Der nach Adduktorenproblemen wieder einsatzbereite Admir Mehmedi nahm zunächst auf der Bank Platz. Die Gäste änderten ihre Startformation im Vergleich zu ihrer 1:5-Niederlage gegen Leverkusen auf zwei Positionen: Jean-Philippe Gbamin und Danny Latza begannen für Alexander Hack (Bank) und Leandro Barreiro Martins (nicht im Kader).

Den kompletten Text gibt´s auf: VfL Wolfsburg