Einlaufshow der Grizzlys Wolfsburg vor dem Spiel zwischen den Grizzlys Wolfsburg und den Eisbären Berlin am 13.01.2019 in Wolfsburg, Deutschland. / Foto von Mathias Renner/City-Press GmbH)

Wolfsburg (WB/Grizzlys Wolfsburg) - 4:2-Heimsieg für die Grizzlys im Bärenduell gegen den Eisbären Berlin: Vor rund 3.700 Zuschauern in der Eis Arena zeigten die Niedersachsen eine über 60 Minuten engagierte Leistung und konnten sich letztlich durch einen Doppelpack von Daniel Sparre sowie Tore von Cole Cassels und Sebastian Furchner verdient durchsetzen.

Die Grizzlys traten mit dem Personal vom Freitag an. Zwischen den Pfosten setzte Coach Hans Kossmann auf David Leggio. Back-Up war Jerry Kuhn.

Die Grizzlys präsentierten sich im Vergleich zu Freitag stark verbessert, konnten ihre Gelegenheiten im ersten Drittel jedoch nicht nutzen. Ebenso die Eisbären, die munter nach vorne spielten und von rund 750 Fans begleitet wurden. Beide Goalies sowie die Defensivreihen erledigten ihren Job in Drittel eins sehr aufmerksam.

Im Mittelabschnitt zeigte die Mannschaft von Hans Kossmann eine sehr starke Leistung. Ein schöner Treffer von Daniel Sparre im Powerplay (25.) und ein abgefälschter Schuss von Cole Cassels (30.) sorgten für eine 2:0-Führung. Im Tor präsentierte sich David Leggio in ausgezeichneter Form.

Im Schlussdrittel bestätigten die Grizzlys ihre gute Leistung und zogen erneut durch Daniel Sparre auf 3:0 davon. Doch Berlin machte die Partie durch Tore von Backman und Kapitän Rankel noch mal scharf. Letztlich war es Wolfsburgs Kapitän Sebastian Furchner, der ins leere Berliner Tor den 4:2-Endstand markierte.

Der Spielverlauf kann hier im Detail noch mal nachgelesen werden.

Das Spiel im Stenogramm
Ergebnis: 4:2 (0:0, 2:0, 2:2)
Torfolge: 1:0 Sparre (25. | 5:4), 2:0 Cassels (30.), 3:0 Sparre (47.), 3:1 Backman (54.), 3:2 Rankel (57. | 5:4), 4:2 Furchner (59. | 5:6)
Strafminuten: Grizzlys 12, Berlin 12
Schiedsrichter: Stephan Bauer, Lasse Kopitz
Zuschauerzahl: 3.676 | Eis Arena
Aufstellung der Grizzlys
David Leggio, Jerry Kuhn
Jeremy Dehner, Armin Wurm, Wade Bergman, Jeff Likens, Björn Krupp, William Wrenn
Brent Aubin, Alexander Karachun, Jason Jaspers, Sebastian Furchner, Cole Cassels, Jeremy Welsh, Spencer Machacek, Daniel Sparre, Valentin Busch, Marius Möchel, Nick Latta, Petr Pohl, Christoph Höhenleitner.