Foto: Jérôme Boateng (FC Bayern) (über dts Nachrichtenagentur)

Amsterdam (dts Nachrichtenagentur) - Am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat Bayern München 3:3 bei Ajax Amsterdam gespielt. Die Bayern sicherten sich damit den Gruppensieg. Der FCB war in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft

und ging verdient mit einer Führung in die Pause. Robert Lewandowski (13. Minute) hatte den Treffer erzielt. Nach dem Seitenwechsel machte Ajax Druck. Die Bayern verteidigten aber zunächst souverän.

Den Ausgleich durch Dusan Tadic in der 61. Minute konnten sie dennoch nicht verhindern. Ab der 67. Minute spielte Ajax wegen einer Roten Karte für Maximilian Wöber kurzzeitig in Unterzahl. Nach Rot gegen Thomas Müller in der 75. Minute waren die Kräfteverhältnisse aber wieder ausgeglichen.

Es war erst der zweite Platzverweis und die erste Rote Karte in Müllers gesamter Profi-Karriere. In der 82. Minute verwandelte Tadic einen Foulelfmeter und drehte damit die Partie. Jérome Boateng hatte den Strafstoß verursacht.

Die Freude von Ajax währte aber nur kurz, da ein von Elfmetertor von Lewandowski fünf Minuten später für den erneuten Ausgleich sorgte. In der 90. Minute erzielte der eingewechselte Kingsley Coman das dritte Tor der Gäste. Nicolas Tagliafico setzte im Gegenzug in der 94. Minute den Schlusspunkt einer turbulenten Partie. Im Parallelspiel verlor aus deutscher Sicht die TSG Hoffenheim 1:2 bei Manchester City. Leroy Sané erzielte dabei beide Tore der Engländer. Damit ist Hoffenheim Gruppenletzter. Im internationalen Wettbewerb geht es für die TSG in dieser Saison nicht mehr weiter. Die Auslosung für das Achtelfinale wird am kommenden Montag im UEFA-Hauptquartier in Nyon stattfinden. Neben den Bayern haben sich auch Borussia Dortmund und Schalke 04 dafür qualifiziert.