Die Wölfe fahren mit 2:1-Sieg in Frankfurt den zweiten Erfolg in Serie ein / Foto: VfL Wolfsburg

Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Zum Start in den letzten Monat des Jahres 2018 präsentiert sich der VfL Wolfsburg in einer sehr guten Verfassung. Nachdem bereits am Vorwochenende mit RB Leipzig ein Team aus der Führungsriege der Bundesliga mit 1:0 bezwungen werden konnte, schlugen die Wölfe am Sonntagabend mit Eintracht Frankfurt das nächste Spitzenteam.

Mit 2:1 setzten sich die Grün-Weißen in der Commerzbank-Arena durch. Nach einer starken Anfangsphase der Frankfurter stabilisierten sich die Wölfe und trafen durch Admir Mehmedi (31. Minute) und Daniel Ginczek (68.). Luka Jovic verkürzte kurz vor Schluss noch für die Gastgeber (87.). Mit dem Sieg klettern die Wölfe auf den achten Platz in der Bundesliga-Tabelle. Das nächste Mal gefordert werden die Grün-Weißen am kommenden Wochenende (Samstag, 8. Dezember, 15.30 Uhr) in der heimischen Volkswagen Arena gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Jubiläumsspiel für Gerhardt
VfL-Cheftrainer Bruno Labbadia schickte dieselben elf Akteure wie beim 1:0-Erfolg in der Vorwoche gegen RB Leipzig zum Anstoß auf das Feld. Das bedeutete auch, dass Yannick Gerhardt zu seinem 100. Einsatz in Deutschlands Fußballoberhaus kam, davon bestritt der 24-Jährige 55 Spiele im Trikot des VfL.

Den kompletten Artikel gibt´s auf VfL Wolfsburg