Die Kapitänin geht von Bord / Foto: VfL Wolfsburg

Nilla Fischer verlässt am Saisonende den VfL Wolfsburg und wechselt zum Linköpings FC.
Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Die Kapitänin geht von Bord: Im Sommer 2019 beendet Nilla Fischer nach sechs erfolgreichen Jahren ihre Zeit bei Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg und kehrt in ihre schwedische Heimat zurück, wo sie beim Linköpings FC einen Zweieinhalb-Jahresvertrag erhält.

Damit schließt sich für die 170-malige Nationalspielerin ein Kreis, denn 2013 war die heute 34-Jährige vom dreimaligen schwedischen Meister zu den Wölfinnen gewechselt. Beim VfL lief ihr Vertrag ursprünglich bis 2020, die Innenverteidigerin zog aber die Klausel, die ihr eine vorzeitige Rückkehr nach Schweden ermöglichte.

„Unvergessliche Zeit“
„Der Entschluss ist mir nicht leichtgefallen. Ich habe sonst immer meine Entscheidungen als Fußballerin getroffen, dieses Mal habe ich mich aber als Mutter zu diesem Schritt entschlossen, weil es für uns wichtig ist, dass unser Sohn im familiären Umfeld aufwächst. Es war also keine Entscheidung gegen den VfL Wolfsburg sondern für die Familie. Es war für mich eine unvergessliche Zeit in Wolfsburg und ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, hier in diesem menschlich tollen und professionellen Umfeld spielen zu dürfen. Man kann jeder Fußballerin nur wünschen, dass sie die Chance erhält, bei einem Klub wie dem VfL spielen zu können. Ich werde das letzte Jahr im VfL-Trikot noch einmal in vollen Zügen genießen und alles dafür geben, dass wir als Team weiterhin auf der Erfolgsspur bleiben und zusammen noch so viele Titel wie möglich holen“, sagt Nilla Fischer.

„Respektieren und verstehen die Entscheidung“
Für Ralf Kellermann endet damit im Sommer 2019 die Zusammenarbeit mit einer langjährigen Weggefährtin. „Nilla Fischer hat sich enorme Verdienste um den VfL Wolfsburg erworben und wird bei uns im AOK Stadion immer willkommen sein. Natürlich hätten wir sie gerne noch mindestens ein weiteres Jahr im grün-weißen Trikot gesehen, aber wir respektieren und verstehen natürlich auch ihre Entscheidung zugunsten ihrer Familie und wünschen ihr alles erdenklich Gute. Beiden Seiten war wichtig, dass frühzeitig Klarheit herrscht und wir so Planungssicherheit haben. Aber jetzt freuen wir uns erst einmal auf die restliche Saison mit Nilla, die wir gemeinsam zu einem erfolgreichen Ende bringen wollen“, so der Sportliche Leiter der VfL-Frauen.

Titelsammlerin Fischer
Bislang trug Nilla Fischer in 163 Pflichtspielen das Trikot der VfL-Frauen, mit denen sie drei Mal Deutsche Meisterin wurde, vier Mal den DFB-Pokal gewinnen und 2014 in der UEFA Women´s Champions League triumphieren konnte.