Johan Kristoffersson (S), Volkswagen Polo R Supercar / Foto: Volkswagen Motorsport

Polo R Supercar: Kristofferssons elfter Sieg zum Abschluss einer Rekord-Saison
Polo GTI R5: Erste Rallye-Fahrzeuge an Kundenteams ausgeliefert
Drifting: Kristoffersson und Solberg bei Gymkhana Grid am Start
Wolfsburg (WB/Volkswagen Motorsport) - FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX)
Elf von zwölf – Kristoffersson beendet unvergleichliche Rallycross-Saison mit Sieg

Zum achten Mal Top-Qualifyer, zum elften Mal Sieger – Johan Kristoffersson (S) hat die Saison 2018 der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) mit zwei weiteren Rekorden beendet. In Kapstadt (Südafrika) sicherte er sich mit dem Volkswagen R Supercar souverän den neunten Triumph in Folge. Vor dem zwölften Saisonlauf in Südafrika hatten Kristoffersson als Fahrer- und das Team PSRX Volkswagen Schweden als Team-Weltmeister bereits festgestanden. Kristofferssons Teamkollege und -chef Petter Solberg (N) sicherte sich nach Platz vier im Qualifying mit dem Sieg seines Halbfinales den zweiten Startplatz für das Finale, das er jedoch trotz bestem Start aller sechs Supercars – Supercharge-Award für die kürzeste Reaktionszeit inklusive – frühzeitig nach einem Rennunfall beenden musste. Kristoffersson und PSRX gewannen 2018 zum zweiten Mal in Folge die Titel in der Rallycross-WM.

Johan Kristoffersson (S), Volkswagen Polo R Supercar #1
„Ein emotionaler Sieg und ein perfekter Abschluss einer fantastischen Saison. Wir hatten das ganze Jahr eine großartige Atmosphäre im Team, alle haben für mich alles gegeben. Dafür möchte ich ihnen danken. Das bedeutet mir wirklich viel.“

Weitere Informationen: www.fiaworldrallycross.com

Gymkhana Grid

Die Weltmeister kommen: Kristoffersson und Solberg beim „Drift-Gipfel“

Noch mehr Drift-Action in Südafrika: Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson (S) und Petter Solberg (S), Rallye-Weltmeister 2003 und Rallycross-Weltmeister 2014, starten kommendes Wochenende (01. Dezember) mit ihren Polo R Supercars beim Gymkhana Grid. Das spektakuläre Drift-Event in Johannesburg (Südafrika), bei dem es auf Tempo und Präzision ankommt, entschieden Solberg (2016) und Kristoffersson (2017) bereits zweimal für sich. Im K.o.-System geht es darum, den vorgegebenen Kurs zwischen diversen Hindernissen gegen die Zeit zu bestreiten – spektakulär im Powerslide. Die Action ist unter anderem live in den Motorsport-Kanälen von Volkswagen in den Sozialen Netzen zu sehen.

Weitere Informationen: www.gymkhanagrid.com

Volkswagen im Kundensport
Erste Auslieferungen: Polo GTI R5 an erste Kunden übergeben

Meilenstein im Kundensport: Volkswagen hat die ersten Polo GTI R5 an Teams aus Österreich und Italien ausgeliefert. Das erste der neuen Kundensport-Fahrzeuge für Rallye-Einsätze in zahlreichen nationalen und internationalen Meisterschaften ging vergangene Woche an das Team BRR Baumschlager Rallye & Racing GmbH. Ein weiterer wurde an die Mannschaft HK Racing aus Italien übergeben, die mit dem neuen Renner bei der Monza Rally Show (07.-09. Dezember) antreten werden. Kommende Woche werden zwei der 200 kW (272 PS) starken Allradler an die beiden belgischen Mannschaften Bernard Munster Autosport und THX Racing übergeben.

Weitere Informationen: www.volkswagen-motorsport.com

Essen Motor Show
Volkswagen Motorsport zeigt sich auf dem PS-Festival der Essen Motor Show

Volkswagen präsentiert auf der Essen Motor Show drei besonders emotionale Fahrzeuge: Auf der größten jährlich stattfindenden Automobil-Messe Deutschlands ist beispielsweise der ID. R zu sehen – der rein elektrisch angetriebene Rekordhalter am legendären Pikes Peak. Auch ein Weltmeister ist dabei: Das 570 PS starke Polo R Supercar, mit dem Johan Kristoffersson (S) 2017 und 2018 den Fahrertitel in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) und gemeinsam mit Petter Solberg (N) jeweils den Teamtitel gewann. Viele Blicke wird auch der Volkswagen Golf R Performance auf sich ziehen – am Stand 3A43 in Halle 3. Darüber hinaus bietet Volkswagen den Besuchern reichlich Interaktion – unter anderem mit Rallycross-Fahrsimulatoren.

Weitere Informationen: www.volkswagen-motorsport.com

Chinesische Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC)

Mit drei Podiumsresultaten für den Volkswagen Lamando GTS endete die Saison der Chinesischen Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC). Ma Qing Hua (CHN) feierte im ersten Durchgang des Finales in Schanghai Rang zwei, nachdem Markenkollege Rob Huff (GB) nachträglich mit einer 30-Sekunden-Strafe für einen Frühstart belegt wurde und somit den Sieg verlor. Im zweiten Durchgang wurde Zhang Zhen Dong (CHN) Zweiter, Ma Qing Hua Dritter. Weitere Informationen: www.ctcc.com.cn

24h TCE Series

Das Lestrup Racing Team hat beim 24-Stunden-Rennen in Austin/Texas (USA) mit dem Golf GTI TCR den dritten Rang gefeiert – mit den Schweden Mats Olsson, Peter Fahlström, Stefan Nilsson und Robin Fredriksson hinter dem Steuer. Weitere Informationen: www.tcr-series.com