Foto: Formel-1-Rennauto von Mercedes (über dts Nachrichtenagentur)

Hockenheim (dts Nachrichtenagentur) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat am Sonntag das Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring gewonnen und damit seinen 66. Sieg eingefahren. Der Brite war wegen eines Hydraulik-Defekts im Qualifying von Startplatz 14

ins Rennen gegangen, hatte sich dann aber nach vorne gearbeitet. Sein Team-Kollege Valtteri Bottas musste sich nach einer entsprechenden Anweisung aus der Box mit dem zweiten Platz begnügen. Es folgten Kimi Räikkönen (Ferrari) auf Rang drei, sowie Max Verstappen (Red Bull) und Nico Hülkenberg (Renault) auf vier und fünf. Der bis dahin führende Sebastian Vettel war in der 52. Runde ins Kiesbett gefahren und damit 15 Rennen vor Ende ausgeschieden. Für Daniel Ricciardo kam das Aus schon in der 9. Runde wegen eines technischen Defekts an seinem Red Bull, das gleiche Schicksal ereilte Sergey Sirotkin in der 53. Runde im Williams, dessen Team-Kollege Lance Stroll schied in der 54. Runde aus.