Tony Aldemir vom AKBC belegte den zweiten Platz bei den deutschen Meisterschaften der U15-Boxer in Lindow / Foto: AKBC WOB

Wolfsburger U15-Boxer verkauft sich in Lindow teuer
Wolfsburg (WB/AKBC WOB) - Mit ein wenig Losglück hat sich Tony Aldemir vom AKBC den zweiten Platz bei den deutschen Meisterschaften der U15-Boxer in Lindow gesichert. Für den jungen Wolfsburger war es die erste Medaille bei den nationalen Titelkämpfen.

Die Auslosung hatte es dabei gut gemeint mit dem AKBC-Talent: Im Viertelfinale hatte er ein Freilos, und in der Vorschlussrunde ging er den vermeintlich schwersten Brocken in der Klasse bis 35,5 Kilogramm aus dem Weg. Seine eigene Hausaufgabe erledigte Aldemir dann mit Bravour. Gegen Michael Dik (Kulmbach) feierte er einen ungefährdeteten 4:1-Erfolg nach Punktrichterstimmen. Im Finale bekam er es dann mit Favorit Max Taktaev zu tun, der an diesem Tag eine Nummer zu groß war. Der Youngster aus Nordrhein-Westfalen gewann nach Abbruch in Runde 2. Die Leistung Aldemirs in Lindow schmälere diesen Finalausgang aber nicht, findet sein Coach Antonino Spatola: „Tony hat sich dort insgesamt hervorragend verkauft und darf stolz auf diese Silbermedaille sein!“ Für den lange Zeit so erfolgsverwöhnten niedersächsischen Nachwuchs war Silber die beste Platzierung bei der U15-DM.