Minneapolis (dts Nachrichtenagentur) - Im American-Football-Finale der National Football League (NFL) haben die Philadelphia Eagles zum ersten Mal den Super Bowl gewonnen. Die zuvor überwiegend als Außenseiter eingeschätzten Eagles

setzten sich mit 41:33 (22:12) gegen den Titelverteidiger, die New England Patriots durch. Patriots-Quarterback Tom Brady verpasste damit den sechsten Gewinn der Trophäe, was bislang auch noch keinem anderen Spieler gelungen war.

In der Halbzeitpause trat der mittlerweile 37-jährige US-Sänger Justin Timberlake auf. Der Super Bowl gilt als weltweit größtes Einzelsportereignis und erreicht in den Vereinigten Staaten regelmäßig die höchsten Fernseh-Einschaltquoten des Jahres.