Foto: David Ángel Abraham (Eintracht Frankfurt) (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Eintracht Frankfurt hat am 11. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 2:1 gegen Werder Bremen gewonnen. Damit bleibt Bremen mit fünf Punkten Tabellenvorletzter. Werder bestimmte die Partie zunächst,

doch in der 17. Minute brachte Ante Rebic die Frankfurter in Führung. In der 25. Minute gelang Niklas Moisander dann der Ausgleich. In der Folge bemühten sich die Bremer um einen weiteren Treffer, scheiterten jedoch immer wieder an Frankfurts Torwart Lukas Hradecky. Nach der Pause hatte Frankfurt die besseren Chancen, in der 89. Minute schoss Sébastian Haller dann das 2:1.