Der VfL Wolfsburg berät die Schul- und Bildungsbehörde bei den Planungen zur Schaffung einer Fußballakademie für die Toptalente der Region / Foto: VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg engagiert sich ab sofort im Kinder- und Jugendfußball im ostchinesischen Wuhu.
Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Der VfL Wolfsburg hat dieser Tage eine weitere strategische Kooperation in China geschlossen: Die Schul- und Bildungsbehörde der Stadt Wuhu setzt für den großangelegten Ausbau ihrer Aktivitäten im Kinder- und Jugendfußball auf das Knowhow der Wölfe.

Zukünftig sollen regelmäßig zweiwöchige Trainingscamps der VfL-Fußballschule in der Millionenmetropole der ostchinesischen Provinz Anhui stattfinden, in deren Rahmen Schulkinder und Jugendliche parallel zum Schulfußball zusätzlich gefördert werden sollen. Die Trainingscamps werden so konzipiert sein, dass sie zeitgleich von mehreren hundert Kindern absolviert werden können.

„Umfangreiches Engagement ist der richtige Weg“
Darüber hinaus unterstützt und berät der VfL Wolfsburg die Schul- und Bildungsbehörde bei den Planungen zur Schaffung einer Fußballakademie für die Toptalente der Region, die in den kommenden Jahren realisiert werden soll. In einem ersten Schritt sollen dazu 2018 rund 100 Lehrkräfte aus Wuhu im Rahmen des Programms „Train the Trainer“ durch den VfL fortgebildet werden.

„In Wuhu wird nachhaltig in den Nachwuchsfußball investiert und die dortigen Verantwortlichen haben sich zur Erreichung ihrer Ziele für eine Partnerschaft mit uns entschieden. Hierüber freuen wir uns sehr – auch, weil es zeigt, dass unser umfangreiches Engagement in China, speziell im Nachwuchsfußball, der richtige Weg für uns ist. Wir stehen auch mit anderen Kommunen und Bildungsträgern in Kontakt und werden schon bald weitere Kooperationen und Partnerschaften bekanntgeben können“, betont VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher.

Foto: VfL Wolfsburg