Guilavogui kan mit einem Kopfball den ersten Treffer erzielen / Foto: VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg und Mainz 05 trennen sich 1:1.
Wolfsburg (WB/VfL) - Der VfL Wolfsburg bleibt auch im dritten Spiel unter dem neuen Cheftrainer Martin Schmidt ungeschlagen, muss aber weiter auf den ersten Heimsieg der Saison warten.

Am 7. Spieltag trennten sich die Grün-Weißen mit 1:1 (0:0) vom 1. FSV Mainz 05, nachdem Josuha Guilavogui die Hausherren zunächst in Führung geköpft hatte (55. Minute), Yoshinori Muto dann ebenfalls mit dem Kopf den Ausgleich besorgte (74.). Bitter für die Wölfe: Paul-Georges Ntep musste kurz vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz (90.).
Kuba und Dida starten von Beginn an

Im Vergleich zur Startformation beim starken 2:2 beim FC Bayern München acht Tage zuvor stellte VfL-Cheftrainer Martin Schmidt seine erste Elf beim Duell mit seinem alten Verein auf zwei Positionen neu auf: Für den wegen eines Magen-Darm-Infekts ausfallenden Maximilian Arnold begann Daniel Didavi, zudem startete Jakub Blaszczykowski für William, der nicht im Kader stand. Auf Mainzer Seite gab es nach dem 1:0-Heimsieg über Hertha BSC eine Woche zuvor eine Änderung in der Startelf: Levin Öztunali ersetzte Alexandru Maxim.

Foto: VfL Wolfsburg

Den kompletten Artikel gibt´s auf: VfL Wolfsburg