Nach drei sieglosen Spielen in Folge sind die Wölfe wieder da / Foto: VfL Wolfsburg

Der VfL schlägt Ingolstadt 3:0 und baut den Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze aus.
Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) -Der VfL Wolfsburg hat sich eindrucksvoll im Kampf um den Klassenerhalt zurückgemeldet und nach drei sieglosen Spielen in Folge wieder in die Spur gefunden.

Am 29. Spieltag schlugen die Wölfe den FC Ingolstadt 04 in der Volkswagen Arena hochverdient durch ein Eigentor von Markus Suttner (45. Minute) sowie Treffer von Yunus Malli (68.) und Mario Gomez (80.) mit 3:0 (1:0), hielten damit einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt auf Abstand und bauten den Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze auf fünf Zähler aus.
Jonker mit drei Änderungen in der Wölfe-Startelf

Beide Trainer nahmen in ihren Startaufstellungen drei Änderungen im Vergleich zum vergangenen Wochenende vor. Gäste-Coach Maik Walpurgis brachte im Tor Örjan Nyland für Martin Hansen und Alfredo Morales für Sonny Kittel sowie Florent Hadergjonaj für den rotgesperrten Romain Bregerie. VfL-Cheftrainer Andries Jonker nominierte nach dem 1:4 beim FC Schalke Jakub Blaszczykowski, Yannick Gerhardt und Vieirinha für Sebastian Jung, Jannes Horn und Malli.

Foto: VfL Wolfsburg

Den kompletten Artikel gibt´s auf: VfL Wolfsburg