Jugend forsch:
Volkswagen Nachwuchsfahrer bereit für Formel-3-Auftakt in Silverstone
Wichtigste Nachwuchsserie Europas startet am Osterwochenende in die Saison 2017
Zwei Teams mit sieben Piloten vertrauen auf Dallara-Volkswagen Kombination
Mit Volkswagen in die Formel 1: Youngster auf den Spuren von Verstappen und Co.
Wolfsburg (WB/Volkswagen Motorsport) -. Mit Vollgas ins Osterwochenende:

Vom 14.–16.04. starten die Volkswagen Nachwuchsfahrer auf der traditionsreichen Rennstrecke in Silverstone (GB) in die neue Saison der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Auf die 240 PS starken Motoren aus Wolfsburg im Heck der Formel-3-Monopostos setzen in diesem Jahr der britische Rennstall Carlin und das deutsche Team Motopark, die mit sieben Fahrern am Start sind.

„Nachwuchsförderung wird bei Volkswagen aus Tradition groß geschrieben“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets. „Die Formel-3-Europameisterschaft war schon für viele Youngster der Anfang einer erfolgreichen Karriere im Motorsport. Auch in diesem Jahr sind vielversprechende Talente am Start. Sie haben das Potenzial, einen ähnlichen Weg einzuschlagen wie zum Beispiel Max Verstappen, der mit Volkswagen Förderung direkt von der Formel 3 in die Formel 1 aufgestiegen ist.“

Debütanten und erfahrene Haudegen: der Volkswagen Fahrerkader 2017

Jugend forsch: Neben etablierten Piloten wie Joel Eriksson (S, Motopark), Rookie-Champion 2016 mit Volkswagen, sind zahlreiche Youngster dabei, die in ihre erste vollständige Saison in der wichtigsten Nachwuchsserie Europa starten. Darunter der 17 Jahre alte Lando Norris (GB, Carlin), der mit der Tagesbestzeit beim Test in Ungarn aufhorchen ließ. Vor ihrem Debüt in der Formel-3-EM stehen Jehan Daruvala (IND) und Ferdinand Habsburg (A), beide für Carlin am Start, sowie die Motopark-Piloten Keyvan Andres Soori (D) und Marino Sato (J). Volkswagen Rückkehrer Jake Dennis (Carlin) kann die Erfahrung von zwei Saisons in der Nachwuchsrennserie vorweisen. Und der Brite kennt bereits das Siegertreppchen in Silverstone: 2015 feierte er beim Saisonauftakt zwei dritte Plätze.

Die Marke Volkswagen blickt mit ihrem Engagement in der Formel 3 auf eine lange, erfolgreiche Tradition zurück. Zwischen 1982 und 1991 fuhren allein in der deutschen Formel-3-Meisterschaft sieben Volkswagen Piloten Titel ein. Unter ihnen befinden sich Motorsport-Stars wie Tom Kristensen (DK), neunmaliger Sieger der 24 Stunden von Le Mans, oder der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher (D).

Mit Volkswagen in die Formel 1: Nachwuchsfahrer auf den Spuren von Verstappen und Co.

Von den aktuellen Formel-1-Stammpiloten haben Max Verstappen (NL), Daniel Ricciardo (AUS), Daniil Kwjat (RUS) und Carlos Sainz junior (E) erste Erfahrungen in der Formel 3 mit Volkswagen gesammelt. Mit Antonio Giovinazzi (I) – Gesamtzweiter der Formel-3-EM im Jahr 2015 – kam beim Formel-1-Saisonauftakt in Australien ein weiterer Fahrer aus der Volkswagen Nachwuchsschmiede zum Einsatz. Marco Wittmann (D), ebenfalls ehemaliger Volkswagen Junior, gewann 2014 und 2016 die DTM-Meisterschaft.

Wie in den vergangenen Jahren überträgt der Nachrichtensender n-tv auch diese Saison die Rennen der Formel-3-EM. Außerdem wird auf www.fiaf3europe.com ein Livestream mit englischem Kommentar bereitgestellt.

Zitate vor dem Saisonstart der FIA Formel-3-Europameisterschaft

Lando Norris (GB), Carlin, F3 Dallara Volkswagen-Spiess #31
„Natürlich ist es schön, das erste Rennwochenende meiner ersten vollen Saison in der FIA Formel-3-Europameisterschaft in meinem Heimatland auszutragen. Mein Ziel ist, sowohl in den Qualifyings als auch in den Rennen ganz vorne zu stehen. Die offiziellen Testtage haben aber gezeigt, dass alle Fahrer schnell sind und das Feld insgesamt sehr eng zusammenlag. Es wird also nicht einfach werden, aber ich freue mich, dass die Saison endlich losgeht.“

Kalender FIA Formel-3-Europameisterschaft

14.04.–16.04.2017 Silverstone (GB)
29.04.–30.04.2017 Monza (I)
20.05.–21.05.2017 Pau (F)
17.06.–18.06.2017 Hungaroring (H)
01.07.–02.07.2017 Norisring (D)
28.07.–29.07.2017 Spa-Francorchamps (B)
19.08.–20.08.2017 Zandvoort (NL)
09.09.–10.09.2017 Nürburgring (D)
23.09.–24.09.2017 Spielberg (A)
14.10.–15.10.2017 Hockenheim

Foto: Volkswagen-Spiess