Foto: Fahnen von EU und Großbritannien (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Grünen befürworten eine Verschiebung des Termins für den EU-Austritt Großbritanniens. Sollte bis zum 29. März 2019 kein Austrittsvertrag vorliegen, müssten die Briten nicht automatisch an diesem Tag die EU verlassen,

Foto: FDP-Logo (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts steigender Prämienzahlungen an Betreiber von Biogasanlagen hat die FDP vor einer Ausweitung der staatlichen Fördermittel gewarnt. "Die Bundesregierung muss stärker als bislang darauf achten, dass so wenig wie möglich Mitnahmeeffekte entstehen,

Foto: Heiko Maas (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat vor einer Zuspitzung des Konflikts mit dem Iran und möglichen schweren Folgen gewarnt. "Eine Eskalation wäre extrem gefährlich. Das Abkommen hat gerade dazu beigetragen, dass diese bisher ausgeblieben ist",

Foto: Sicherheitskontrolle am Flughafen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Über die von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) geplante Neuorganisation der Luftsicherheitskontrollen in Deutschland ist innerhalb der Großen Koalition Streit entbrannt. Während das Ministerium will, dass die Flughafenbetreiber

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung zieht klare Grenzen bei der Förderung der Künstlichen Intelligenz (KI): So sollen sogenannte Sexroboter als medizinisches Therapiegerät auch in Zukunft nicht von den Krankenkassen bezahlt werden.

Weitere Beiträge ...