Foto: Theresa May (über dts Nachrichtenagentur)

London (dts Nachrichtenagentur) - Großbritanniens Premierministerin Theresa May gerät nach der Einigung auf einen Entwurf für einen Brexit-Deal immer mehr unter Druck. Nach Brexit-Minister Dominic Raab erklärte am Donnerstagvormittag auch Arbeitsministerin Esther McVey ihren Rücktritt.

Foto: Annalena Baerbock (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert nach der Europa-Rede von Angela Merkel (CDU) weitere Schritte auf dem Weg zu einem gestärkten Europa. Die Unterstützung für den französischen Präsidenten Emmanuel Macron reiche nicht aus,

Foto: Karl-Josef Laumann (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der aktuellen Diskussion um die Zukunft von Hartz IV hat sich der Arbeitnehmerflügel der CDU gegen Änderungen ausgesprochen. "Ob Garantiesystem oder Grundeinkommen, das sind doch Quatschbegriffe.

Foto: Fahnen von EU und Großbritannien (über dts Nachrichtenagentur)

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Ob geordnet oder ungeordnet: Ein Brexit werde schwerwiegende Probleme im bilateralen Verhältnis Großbritanniens zur EU schaffen. Davor warnt der frühere EU-Kommissar Günter Verheugen in einem Gastbeitrag

Foto: Donald Trump (über dts Nachrichtenagentur)

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Unmittelbar vor wichtigen Handelsgesprächen in Washington droht die EU mit robusten Vergeltungsmaßnahmen für den Fall, dass Donald Trump Zölle auf europäische Autos einführen sollte. "Kämen die Zölle, wäre das aus unserer Sicht ein unfreundlicher Akt.

Weitere Beiträge ...