Foto: Stephan Weil (über dts Nachrichtenagentur)

Hannover (dts Nachrichtenagentur) - Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil wird sich im Herbst nicht um die Nachfolge von Andrea Nahles an der Spitze der SPD bewerben. Dies hat er den kommissarischen SPD-Vorsitzenden Manuela Schwesig, Malu Dreyer und Thorsten Schäfer-Gümbel am Wochenende in einer Telefonschalte mitgeteilt, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben) unter Berufung auf informierte Parteikreise.

Weil habe demnach zudem erklärt, dass er SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil bei dessen Bewerbung unterstützen werde.
Klingbeil wurden seit längerem Ambitionen auf den SPD-Vorsitz nachgesagt. Wie Weil kommt er aus Niedersachsen.