Foto: Kita (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die FDP sieht die vom Bund geförderte Sprachförderung in Kitas als "massiv gefährdet" an. "Ministerin Franziska Giffey muss rasch ein neues Konzept entwickeln und Klarheit schaffen", sagte FDP-Vize Katja Suding der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Bislang profitiert laut Bundesfamilienministerium jede zehnte Kita in Deutschland vom Programm "Sprach-Kitas". Dadurch werden mehr als 7.000 Halbtagsstellen für zusätzliche Fachkräfte gefördert. Die FDP sieht diese Stellen bedroht. Wie das Ministerium auf Anfrage der Liberalen mitteilte, werde derzeit erarbeitet, wie die weitere Förderung aussehen soll.

Bislang läuft das Programm bis zum Jahr 2020. Suding kritisierte, die Bundesregierung wisse immer noch nicht, wie es mit den Sprach-Kitas weitergeht. "Das heißt, die Träger sind noch immer im Unklaren, ob, in welcher Form und in welchem Umfang die aufgebauten Strukturen und Projekte zur Sprachförderung mit Auslaufen des Bundesprogramms unterstützt werden."

Aus Gesprächen mit Verbänden wisse man, dass diese Planungsunsicherheit die Kita-Träger erheblich belaste. "Damit werden erfolgreich und langjährig aufgebaute Strukturen und Projekte massiv gefährdet", mahnte Suding. "Die Träger brauchen schleunigst feste Zusagen und Planungssicherheit von der Familienministerin."

Textende