Foto: Ursula von der Leyen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will eine Sanierung der Gorch Fock nicht um jeden Preis. "Im Sommer wird sich entscheiden, ob sich die Werft in der Lage sieht, die vielen technischen Dinge zu leisten",

sagte von der Leyen dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" am Montagabend. "Wenn es nicht gelingt, wird die Gorch Fock ein Museumsschiff sein. Dann wird sie nicht mehr zu ihrer vollen Blüte kommen." Man tue zwar alles, um das "Schiff wieder flott zu machen". Doch sei den Steuerzahlern schon viel zugemutet worden.

Von der Leyen sagte, eine weitere Überschreitung des Kostenrahmens von 135 Millionen Euro dürfe es nicht geben. "Wir haben Meilensteine eingezogen", so die CDU-Politikerin. Es gebe noch so manche Hürde, die überwunden werden müsse.

"Die Gorch Fock ist ein stolzes Schiff mit einer großen Tradition – aber nicht zu jedem Preis", sagte die Bundesverteidigungsministerin.

Textende