Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute (über dts Nachrichtenagentur)

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die EU-Kommission will in Zukunft die Verteilung von EU-Fördergeldern an die Aufnahme von Flüchtlingen koppeln. "Jene, die in der Migrationskrise viel geleistet haben – Griechenland, Italien, aber vor allem Deutschland – haben

die Anerkennung der anderen verdient. Dazu werden wir die Zuweisung von EU-Fördermitteln an neue Kriterien knüpfen", sagte Juncker dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgabe). "Die Aufnahme und Integration von Migranten wird bei der finanziellen Unterstützung aus Brüssel eine größere Rolle spielen", kündigte der Kommissionschef an. Dies stoße nicht in jedem EU-Staat auf Zustimmung. "Aber diesen Konflikt bin ich bereit auszutragen – im Dienste der europäischen Solidarität", betonte Juncker gegenüber dem RND.