Foto: Thomas Oppermann (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Als Konsequenz aus den drei Wahlniederlagen in Folge will die SPD das Thema Innere Sicherheit stärker als bislang betonen: "Innere Sicherheit ist ein Kernanliegen der Sozialdemokratie", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann dem Nachrichtenmagazin Focus.

"Die Menschen wollen einen starken Staat, der sie beschützt. Einen schwachen Staat können sich nur die Reichen leisten." Oppermann kündigte entsprechende Beschlüsse im Wahlprogramm an. "Die SPD will durch stärkere Polizeipräsenz und bessere Prävention dafür sorgen, dass sich jeder sicher fühlen kann und zwar bei Tag und bei Nacht."