Die Einbahnstraßenregelung gilt vom 9. bis 12. Juli. Von Tappenbeck nach Jembke kann man weiterhin fahren. / Karte: Bertrandt

Regelung besteht von 9. bis 12. Juli
Ehningen/Tappenbeck ( WB/Bertrandt) - Voraussichtlich von Dienstag, 9. Juli bis einschließlich Freitag, 12. Juli wird es für die B248 zwischen Tappenbeck und Jembke eine Einbahnstraßenregelung geben. Hintergrund sind Asphaltarbeiten im Rahmen der Bauarbeiten des neuen Verkehrsknotens Nord am Bertrandt-Gelände.

Die Bauarbeiten am Bertrandt-Standort in Tappenbeck verlaufen weiter nach Plan. Für die nun anstehenden Asphaltarbeiten erreicht die Baustelle für kurze Zeit eine Länge von über 500 Metern. Auf dieser würde eine zweispurige Ampelregelung nicht ausreichen, um den Verkehr abfließen zu lassen. Daher wird es eine temporäre einspurige Sperrung geben.
Bereits am Samstag, den 6. Juli erfolgen notwendige Fräsarbeiten an der vorhandenen Fahrbahndecke. Ab Montag, 8. Juli finden weitere Vorarbeiten für die anstehenden Asphaltarbeiten statt. Ab Dienstagnachmittag, 9. Juli bis Freitagabend, den 12. Juli tritt die Einbahnstraßenregelung in Kraft. Es wird weiterhin möglich sein, von Tappenbeck kommend Richtung Jembke zu fahren, aber nicht umgekehrt.
Die Umleitung wird ab Jembke entsprechend ausgeschildert und eingerichtet. Nach Tappenbeck bzw. zur B188 werden die Verkehrsteilnehmer über Bokensdorf und
Weyhausen geführt. Aufgrund der hohen Auslastung der Asphaltmischwerke ist kein anderer Zeitraum für die Arbeiten möglich.