Schüler der Hoffmann-von-Fallersleben Realschule betrachten die Bilder aus der japanischen Freunschaftsstadt Toyohashi. / Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Der Bildertausch zwischen Wolfsburg und seiner Freundschaftsstadt Toyohashi ist längst zur Tradition geworden. Jährlich bringen sich die Schüler ihre Städte in Form von selbstgemalten Bildern gegenseitig näher.

In diesem Jahr beteiligten sich Schüler der Klassenstufen 5, 7, 8 und 10 der Hoffmann-von-Fallersleben Realschule. Die Werke der Wolfsburger zeigten neben dem Stadtbild auch traditionelle Fachwerkbauten aus Fallersleben sowie landschaftliche Motive aus Wolfsburgs Umgebung. Bereits im November vergangenen Jahres waren die Wolfsburger Motive in Japan ausgestellt, nun sind die Bilder aus Toyohashi in Wolfsburg zu betrachten. Die Kunstwerke der japanischen Schüler weisen dabei große Ähnlichkeiten zu ihren deutschen Pendants auf – auch hier sind städtiche Sehenswürdigkeiten, ländliche Impressionen und Ausschnitte kultureller Veranstaltungen zu sehen.
Im Rahmen der Ausstellungseröffnung in der Hoffmann-von-Fallersleben Realschule wurden die Künstler für ihr Engagement mit kleinen Preisen und einer Urkunde gewürdigt. Die Wolfsburger Schule pflegt regelmäßige Kontakte nach Japan, auch im Rahmen von Schüleraustauschen und -besuchen.
Die Städtefreundschaft zwischen Wolfsburg und Toyohashi besteht seit 2011.