Vorlesetag in Wolfsburg / Foto: resch

Wolfsburg (WB/resch) - An vielen Stellen in Wolfsburg wurde am Freitag vorgelesen. Erwachsene, Kinder und Jugendliche lauschten gespannt den Geschichten aus völlig unterschiedlichen Genres. Besonders für die Schüler ist der bundesweite Vorlesetag eine sehr beliebte Abwechslung.

Die Wolfsburger Kinderbuchautorin Nicole Schaa las in der Stadtbibliothek aus ihrem neuen Buch „Schimmerie Harztropf im Reich der Faseltaki“ vor begeistertem Publikum. Gab es doch neben der Vorleserin auch noch ein "musikalisches und visuelles Begleitprogramm". Die Illustrationen wurden auf eine Leinwand projiziert und musikalisch begleitet.

Einige der VfL-Spieler waren in mehreren Schulen als Lesepaten zu Gast und da gab es nicht nur Fragen zum vorgetragenen Lesestoff, sondern das Thema Fußball dominierte die Fragen der Schüler.

In der Oberschule Westhagen las Autorin Regine Kölpin aus ihrem Buch "Bis zum Himmel". Ein "Pferderoman" dem besonders die Mädchen sehr interessiert folgten.

Auch Jüngsten waren beim Vorlesetag dabei: Die Kinder der Kita Fallersleben-Ost lauschten ihrer Vorleserin aufmerksam.

Vorlesen ist enorm wichtig, unternehmen doch Leser wie Zuhörer gemeinsam eine Reise in eine bunte Welt der Fantasie in der die Bilder in den Köpfen sicher sehr unterschiedlich aussehen und doch einen gemeinsamen Ursprung haben.