Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Die Planungen für den Neubau der Kindertagesstätte St. Petrus gehen in die nächste Phase. Für den architektonisch anspruchsvollen Entwurf werden die Planungen nunmehr mit einem erweiterten Beschluss intensiviert und ohne Zeitverlust vorangetrieben.

Eine erste Vorlage wurde im Juni 2016 beschlossen. Im Juli 2017 wurde der Wettbewerb abgeschlossen. Der Gewinnerentwurf realisiert die konzeptionelle und pädagogische Ausrichtung der Kindertagesstätte unter Einbeziehung des umliegenden Naturraumes.
Die Stadt Wolfsburg unterstützt dieses Vorhaben ausdrücklich und engagiert sich auch mit beratenden Projektbeteiligten in diesem Vorhaben. Im Sommer 2019 ist geplant, die dann ermittelten Baumittel dem Rat zur Beschlussfassung vorzulegen.
"Die Kirchengemeinde sieht sich als Träger in der Verantwortung, ein qualitativ hochwertiges Gebäude zu errichten. Mit dem Neubau soll ein naturnaher Lebensort für Kinder, Eltern und Mitarbeiter entstehen. Wir setzen mit Unterstützung der Stadt dieses ehrgeizige Projekt um und freuen uns auf den Einzug in 2021", erklärt Probst Dr. Ulrich Lincoln.
"Bildung als Standortfaktor ist in unseren Bemühungen eine absolute Priorität. Wir sind der Kirchengemeinde dankbar, dass sie sich in dieses anspruchsvolle Projekt begeben hat, um so die angebotenen Plätze in Vorsfelde nachhaltig zu sichern", ergänzt Stadträtin Iris Bothe.