Ausstellung in der Kunst-Station Hauptbahnhof Wolfsburg
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Zur Ausstellungseröffnung der Rauminstallation "Hellfire Red/Heavenly Blue" von Peter Wegner lädt die Städtische Galerie am Donnerstag, 15. März um 18 Uhr in der Kunst-Station im Hauptbahnhof Wolfsburg ein.

Neben Sprache, Ordnung und Unordnung ist Architektur ein großes Thema in der Bildsprache des nordamerikanischen Künstlers Peter Wegner. Diese Vielfalt spiegelt sich in der Auswahl seiner Medien wider und so gibt es Serien zur skulpturalen Malerei und Architekturfotografie, eine Vielfalt an Collagen sowie großflächige Wandarbeiten, Künstlerbücher und farblich gestaltete multimediale Installationen. Farbe und Licht sind häufig der Ausgangspunkt für den Künstler und stehen im Zentrum seiner Arbeiten. Dabei setzt er sich mit Farbtheorie und Farbkreisen auseinander, experimentiert mit Farbsystemen, Form und Lichtverhältnissen.
Beim Thema Architektur interessiert ihn besonders der unsichtbare Raum, der wie der sichtbare Raum über Wände und Ecken, über Decke und Boden definiert wird. In der Kunst-Station im Hauptbahnhof Wolfsburg ist dies eine besondere Herausforderung durch den Dialog mit dem Bodenkunstwerk von Daniel Buren.
Nach Großprojekten im Bereich Kunst am Bau wie 2011 an der Stanford University, realisiert er nun eine raumgreifende Installation in der Kunst-Station.
Peter Wegner wurde 1963 in Sioux Falls (Süd-Dakota, USA) geboren und studierte an der Yale Universität, er lebt und arbeitet in Berkeley/Kalifornien.
Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn, der Neuland Wohnungsgesellschaft und freundlicher Unterstützung der Galerie m Bochum.