Westhagener Jungenabend / Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Rund 27 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren nahmen Anfang November am „Westhagener Jungenabend“ teil. Mitarbeiter des Jugendzentrum FBZ, Bauspielplatz Westhagen und der OGS Bunte Grundschule organisierten die fünfte Auflage.

Nachdem zu Beginn sechs Teams gebildet wurden, ging es zunächst an das Glücksrad. Hier wurden für die jeweiligen Gruppen die Gegner aus dem pädagogischen Team ermittelt. In den folgenden Stationen Darts, Golf, Schnibbeln, Ballfangtüte, Tick Tack Boom und Torwandschießen ging es um Technik, Geschick, Kraft und Ausdauer. Die Teilnehmer agierten dabei als Gruppe im direkten Wettkampf mit den Pädagogen und mussten entsprechend Teamgeist beweisen. In jeder Disziplin ging es darum, die maximale Anzahl an Punkten für die Gesamtwertung zu erzielen. Die Pädagogen traten nicht als Gruppe an und dienten lediglich als Herausforderer. Am Ende konnte sich das Team „Real Madrid“ durchsetzen und den ersten Platz mit 15 von 18 möglichen Punkten völlig verdient behaupten. Nach dem Wettkampf gab es noch ein gemeinsames Essen und ausreichend Zeit, sich über diverse Themen auszutauschen oder an den einzelnen Stationen eine Revanche einzufordern. Die Mitarbeiter der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg zogen ein positives Fazit und hoben nochmal den Stellenwert von geschlechtsspezifischen Angeboten hervor. Zur nächsten Auflage werden die Kollegen im Frühling 2018 auf den Bauspielplatz laden.